Aktuelles aus den OrtenBlaulichtreportSoest

Wohnung durchsucht

Soest – Am Donnerstag, gegen 10 Uhr klingelte bei einer 61-jährigen Soesterin ein Mann an der Wohnungstür. Der in Handwerkersachen gekleidete Unbekannte gab an, dass es in der Nachbarwohnung einen Rohrbruch gegeben hätte. Er müsste in ihr Badezimmer um dort einige Tests durchzuführen. Im Badezimmer ließ der Mann das Wasser laufen und telefonierte mit einem Kollegen um den “Wasserdruck” durchzugeben. Dies dauerte eine Weile. Die Wohnungsinhaberin bekam dann einen Anruf ihrer Tochter und erzählte ihr von dem Handwerker. Diese ließ sich den Mann am Telefon geben und fragte nach dem Auftrag. Der Unbekannte beendete das Gespräch und verließ die Wohnung. Erst jetzt stellte die Bewohnerin fest, dass die anderen Zimmer, während ihres Aufenthaltes im Bad, komplett durchsucht wurden. Nach erstem Anschein wurde zum Glück nichts entwendet.

Die Polizei warnt nochmals ausdrücklich davor unangekündigte Handwerker ohne weiteres in die Wohnung zu lassen. Man sollte zumindest beim Vermieter telefonisch nachfragen ob der Handwerker “echt” ist. Solange wartet jeder richtige Handwerker gern vor der Haustür!

Quelle: Kreispolizeibehörde Soest

Themen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!