Bauen, Wohnen und GartenGesekeSoestSport in SüdwestfalenSüdwestfalen-AktuellVereine

Sportplatz Störmede: Beregnungsanlage und Renovation

Geseke – Der Rasenplatz des Sportzentrums Störmede ist für die nächsten Meisterschaftsrunden des SuS Störmede 1920 e.V. „runderneuert“ worden. Die Stadt Geseke hat in den Sommerferien eine Beregnungsanlage einbauen und im Anschluss die notwendige Renovation durchführen lassen.

Den Platz besichtigte Bürgermeister Dr. Remco van der Velden jetzt gemeinsam mit seinem Kollegen Dipl. Ing. Udo Heinrich und mit Ortsvorsteher Josef Struwe. Vor Ort führte Platzwart Anton Fahle die Beregnungsanlage vor und informierte über den Verlauf und die Ergebnisse der durchgeführten Arbeiten. „Durch die Renovation und die Beregnungsanlage haben wir wieder einen super bespielbaren Platz, rechtzeitig zum Saisonbeginn“, freute sich Platzwart Anton Fahle.

Die Stadt Geseke hat insgesamt 27.400 Euro für die beiden Maßnahmen in den Sportplatz Störmede investiert. Die Beregnungsanlage besteht aus insgesamt drei Vollkreise-Versenkregner und zehn Teilkreis-Versenkregner. Gespeist wird die neue Anlage über die bestehende Zisterne, die ausschließlich mit Grundwasser befüllt ist. Rund 40.000 l Wasser wird über den Rasenplatz bei einer Beregnung von zwei bis vier Stunden versprüht. Nach Abschluss dieser Arbeiten erfolgte die dringend notwendige Renovation des Platzes. Neben einer Tiefenlockerung und Aerifizierung wurde der Rasenplatz gedüngt und nachgesät. Gleichzeitig erfolgte die Besandung des Rasenplatzes mit rund 55 t. Sand.

„Hier in Störmede wird exquisite Arbeit geleistet, die Sportplätze sind in einem sehr gepflegten Zustand“, dankte Bürgermeister van der Velden dem SuS Störmede für die Pflege der Sportanlage und wünschte dem Verein viel Erfolg bei den Meisterschaftsspielen in der neuen Saison.

Bürgermeister Dr. Remco van der Velden (l.) nahm gemeinsam mit Dipl.Ing. Udo Heinrich (r.) und Ortsvorsteher Josef Struwe (2. v.r.) die Beregnungsanlage in Augenschein, die von Platzwart Anton Fahle gesteuert wird.
Bürgermeister Dr. Remco van der Velden (l.) nahm gemeinsam mit Dipl.Ing. Udo Heinrich (r.) und Ortsvorsteher Josef Struwe (2. v.r.) die Beregnungsanlage in Augenschein, die von Platzwart Anton Fahle gesteuert wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"