Warstein – Am Donnerstag (23.01.2020) befuhr, gegen 15.05 Uhr, ein 60-jähriger Lkw-Fahrer aus Gummersbach mit seinem Auflieger die Sauerlandstraße aus Richtung Völlinghausen kommend in Richtung Hirschberg. Nach Zeugenaussagen geriet er teilweise mittig auf der Straße. Im Bereich der sogenannten “Honigkurve” touchierte er den Wagen eines 46-jährigen Arnsbergers. Hierdurch wurde der Außenspiegel des Autos beschädigt. Ein Zeuge informierte umgehend die Polizei und setzte die Beamten fortlaufend über den Stand des Lastkraftwagens in Kenntnis, da der Fahrer seine Fahrt unvermindert fortsetzte. Die Beamten konnten den 60-Jährigen auf der L734 im Bereich der St.-Poler-Straße anhalten. Der deutlich alkoholisierte Lkw-Fahrer erreichte bei einem Atemalkoholtest über 2,5 Promille. Ihm wurde im Krankenhaus eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt.

Quelle: Kreispolizeibehörde Soest

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Südwestfalen-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion und ist unter Tel. 02351-9749710 bzw. Mail: [email protected] für unsere Leser erreichbar.

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema