IserlohnJunge MenschenMeinerzhagen NachrichtenMKVeranstaltungen in SüdwestfalenVerschiedenesWerdohl

Arbeitsphase und Konzerte des MJO stehen bevor

Märkischer Kreis (pmk) – Die letzten Vorbereitungen für die Winterprobenphase des Märkischen Jugendsinfonieorchesters (MJO) laufen. Das teilt der Märkische Kreis mit. Ab dem 30. Dezember wohnen die Jungmusiker in der Jugendherberge Morsbach im Bergischen Land. Dort sowie im Gertrudisheim Morsbach sind die Proben. Zum Ende der Probephase gibt es dort am Montag, 4. Januar, um 18.00 Uhr, eine öffentliche Generalprobe.

Nach zwei Schulkonzerten im Ev. Gymniasum Meinerzhagen am 8. Januar steht am selben Abend um 19.30 Uhr das erste Sinfoniekonzert im Festsaal Riesei in Werdohl auf dem Programm. Einen Tag später, ebenfalls um 19.30 Uhr, gastiert das Orchester im Gymnasium An der Stenner in Iserlohn. Bei beiden Sinfoniekonzerten ist das Publikum herzlich eingeladen, eine Stunde früher zur Konzerteinführung zu kommen. Sie wird unter der versierten Führung von Stephan Quandel stattfinden.

Das Programm steht unter dem Titel: „Böhmische Knödel“:

Josef Suk, Scherzo fantastique op. 25; Václav Trojan, „Märchenbilder“ für Akkordeon und Orchester, Solist: Nikola Komatina, Musikstipendiat der MKK 2016 und Antonin Dvořák, Sinfonie Nr. 8 (Nr. 4) G-Dur op. 88.

Weil Chefdirigent Thomas Grote dienstlich teilweise verhindert ist, leitet er nicht alle Konzerte. Er dirigiert das Konzert in Werdohl. In Iserlohn schwingt Niklas Hoffmann den Taktstock. Hoffmann wurde in Iserlohn geboren und hat noch vor einigen Jahren selbst als Klarinettist im MJO gespielt. Er denkt gerne an diese Zeit zurück, kam er doch dort „zur Faszination für den großen Orchesterklang.“

Niklas Hoffmann studiert seit dem Wintersemester 2011/12 an der Hochschule für Musik „Franz Liszt“ in Weimar Orchesterdirigieren bei Prof. Nicolás Pasquet, Martin Hoff, Markus Frank und Prof. Gunter Kahlert. Er arbeitete im Rahmen seines Studiums mit verschiedenen Orchestern. Seit dem Wintersemester 2015/16 ist er Dirigent und künstlerischer Leiter der Akademischen Orchestervereinigung Göttingen.

Niklas Hoffmann aus Iserlohn vertritt MJO-Chefdirigent Thomas Grote bei einigen Konzerten (Foto: Gertrud Ohse/Märkischer Kreis).
Niklas Hoffmann aus Iserlohn vertritt MJO-Chefdirigent Thomas Grote bei einigen Konzerten (Foto: Gertrud Ohse/Märkischer Kreis).

Der Eintritt in Werdohl beträgt 10,00 € für Erwachsen und ermäßigt 5,00 €. Im Vorverkauf sind die Karten erhältlich in der Stadtbücherei Werdohl, Telefon 02392/2073, sowie im Rathaus Werdohl, Abteilung Kultur, Zimmer 213, Telefon 02392/917247.

Karten für das Iserlohner Konzert (15,00 €, ermäßigt 10,00 €) gibt es im Fachdienst Kultur und Tourismus des Märkischen Kreises in Altena, Telefon 02352/966-7044.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"