Bauen, Wohnen und GartenIserlohnMKSüdwestfalen-AktuellVerkehrsmeldungen

Ausbau der Westfalenstraße – Letzte Arbeiten und Freigabe

Iserlohn – Der im Mai 2013 begonnene Ausbau der Westfalenstraße befindet sich in der Schlussphase. Er liegt voll im Zeitplan der auf rund achtzehn Monate angesetzten Maßnahme.

Seit gestern ist die zweite (nördliche) Fahrbahn im Bereich zwischen Hilbornstraße und Schulstraße wieder für den Verkehr freigegeben. Die letzte noch verbleibende halbseitige Sperrung (Bereich Buchenwäldchen bis Zufahrt Wasserwerk) wird voraussichtlich gegen Ende der kommenden Woche aufgehoben, sodass dann der Verkehr auf beiden Seiten der Westfalenstraße durchgehend und ohne Baustellenampeln fließen kann.

Kurz vor Ende der Baumaßnahme erläuterten der Leiter des Ressorts Planen, Bauen, Umwelt- und Klimaschutz Mike Janke und der städtische Bauleiter Alexander Sprung die abschließenden Arbeiten: Die Beschilderung und Fahrbahnmarkierung müssen noch angebracht werden. Im Bereich der gesamten rund 1.200 Meter langen Baustrecke stehen noch Restarbeiten an, insbesondere in den beiden zuletzt fertig gestellten Bauabschnitten werden noch Pflasterarbeiten im Geh- und Radweg ausgeführt. Diese letzten Arbeiten werden bis etwa Ende Oktober abgeschlossen sein. Im Laufe des Herbstes werden dann noch die Seitenstreifen bzw. die Verkehrsinsel und der Kreisverkehr bepflanzt.

Freie Fahrt auf der Westfalenstraße zwischen Hilbornstraße und Schulstraße gaben am Mittwoch, 1. Oktober, Yussuf Kaya von der Firma Eurovia, Bauressortleiter Mike Janke und der städtische Bauleiter Alexander Sprung (v.l.) - Foto: Stadt Iserlohn.
Freie Fahrt auf der Westfalenstraße zwischen Hilbornstraße und Schulstraße gaben am Mittwoch, 1. Oktober, Yussuf Kaya von der Firma Eurovia, Bauressortleiter Mike Janke und der städtische Bauleiter Alexander Sprung (v.l.) – Foto: Stadt Iserlohn.

Ein paar Zahlen zur Maßnahme:

Insgesamt wurden beim Ausbau der Westfalenstraße etwa 12.000 m³ Boden gelöst und abgefahren bzw. zum Teil wiederverwertet sowie 5.000 t teerpechhaltiger Straßenaufbruch entsorgt. 450 Meter Straßenentwässerungsleitung wurden neu verlegt. 6.000 m² Gehweg-, 2.200 m² Radweg- und 1.100 m² Parkflächenpflaster wurden hergestellt. Für die Fahrbahnen wurden je 12.000 m² Asphalttrag-, -binder- und -deckschicht eingebaut.

Die Gesamt-Auftragssumme beträgt rund 2,2 Mio. Euro. Das Projekt Westfalenstraße wurde bei der Bezirksregierung Arnsberg nach den Förderrichtlinien Kommunaler Straßen- und Radwegebau angemeldet und mit Landesmitteln in Höhe von rund 1,6 Mio. Euro gefördert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"