Kierspe/Hagen – Die Regionalniederlassung Südwestfalen lässt in Kierspe-Bollwerk die Brücke über den Hamecke-Bach erneuern.

Im Bereich Kierspe wurden in der vergangenen Zeit verschiedene Straßenbaumaßnahmen durchgeführt. Im Vorfeld wurden alle betroffenen Laufwerke überprüft mit dem Ergebnis, dass das alte Bauwerk über den Hameckebach erneuert werden muss.

Der Ersatzneubau des Bauwerkes wird in Parallellage des Bestandsbauwerks erfolgen. Das Stahlbetonrahmenbauwerk wird U-Trog in Fertigteilbauweise mit Deckenplatte erstellt, aus Ortbeton werden lediglich die Kappen und der Aufbeton für die Deckenplatten hergestellt. Der unterstromseitige Teil des Bachlaufes wird bis zum nächsten Durchlassbauwerk in der K 25 renaturiert. Der hierfür erforderliche Grunderwerb wurde bereits getätigt. Zusätzlich zum Brückenbau wird auch die K 25 auf einer Länge von rund 90 Metern zwischen dem Bahnübergang und der Einmündung in die B 54 erneuert.

Die Baumaßnahme kann grundsätzlich nur unter Vollsperrung des öffentlichen Verkehrs – einschließlich Fußgängern und Radfahrern im Baustellenbereich durchgeführt werden. Die Umleitungsstrecke wird weiträumig ausgeschildert und führt über die B 237 – L 528 – B 229 (Halver / Lüdenscheid). Die K 25 steht wegen der Fahrbahnbreite nicht zur Verfügung. Entlang der Baustrecke wird ein Parkverbotsbereich eingerichtet.

Am Samstag, 09.07.2016 wird die umfangreiche Verkehrsführung aufgebaut. Der eigentliche Baubereich wird allerdings erst am Montag, 11.07. gesperrt, damit die anliegenden Firmen noch ungehindert angedient werden können. Deshalb wird auch die Ampelanlage an der Einmündung zur K 25 erst am 11.07. in Betrieb genommen.

An der Kreuzung der B 54 / B 229 in Lüdenscheid-Brügge wird die vorhandene Ampelanlage ausgeschaltet und durch eine transportable Anlage ersetzt. Diese wird bereits am Samstag, 09.07. in Betrieb genommen. Die Anwohner des Bereiches Bollwerkstraße / Am Hameckerbach können über den Seitenbereich des Baufeldes in Fahrtrichtung Lüdenscheid fahren.

Den Auftrag für die Arbeiten hat die Firma STH Hüttental aus Netphen erhalten, das Auftragsvolumen beträgt rund 418 Tausend Euro.

Veröffentlicht von:

Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou veröffentlichte diesen Artikel auf Südwestfalen Nachrichten. Sie ist in der Lüdenscheider Redaktion unter 02351-9749710 und per Mail unter redaktion@suedwestfalen-nachrichten.de erreichbar.

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere