Balve – Mit Theater-, Musical- und Konzertveranstaltungen begeistern die Festspiele Balver Höhle jedes Jahr tausende Höhlenbesucher. Nun gründet der Festspielverein einen eigenen Chor und erweitert damit sein kulturelles Angebot.

“Hintergrund ist zum Einen die Verbesserung der Gesangsqualität unseres Ensembles, da wir vermehrt Musicals inszenieren. Darüberhinaus möchten wir mit dem Chor alle Menschen ab 16 Jahre erreichen, die gerne in der Gemeinschaft singen möchten”, erklärt Uta Baumeister, die seitens des Festspielvorstands die Chororganisation übernommen hat.

Den Aufbau und die Leitung des Chors übernimmt Klaus Levermann. “Wir freuen uns sehr, dass es gelungen ist, mit ihm einen Experten gewonnen zu haben”, heißt es seitens des Festspiel-Vorstands. Der Musikdirektor aus Menden leitet unter anderen verschiedene Meisterchöre und freut sich auf die neue Herausforderung. “Jeden Menschen reizt sicherlich die Aufgabe Neues mit aufzubauen und mithelfen zu können, dieses Neue mit zu formen. Das ist der Hauptgrund hier musikalisch tätig zu werden in der Hoffnung, die Erwartungen erfüllen und den Aktiven viel Freude am Singen in der Gemeinschaft mit Musical, Pop und Jazzklängen geben zu können”, sagt er.

Chorleiter Klaus Levermann und Chororganisatorin Uta Baumeister freuen sich auf die neue Herausforderung (Foto: Festspiele Balver Höhle e.V.).

Chorleiter Klaus Levermann und Chororganisatorin Uta Baumeister freuen sich auf die neue Herausforderung (Foto: Festspiele Balver Höhle e.V.).

Die Resonanz auf die Planungen ist schon jetzt groß, denn es haben bereits 30 Singwillige ihr Interesse bekundet. “Wir möchten für andere Chöre aber keine Konkurrenz sein, sondern bieten mit diesem eher speziellen Chor ein zusätzliches Angebot”, betont Uta Baumeister. Der Chor sei offen für alle und niemand brauche Scheu zu haben, mitzumachen, sagt sie.

“Hier fangen alle ganz von vorne an. Bei der Voraussetzung mit Erfahrenen, aber auch Nicht-Sängerinnen und -sängern etwas Neues aufzubauen, braucht man keine Angst zu haben in eine Gemeinschaft zu kommen, die ja schon über Jahre geprobt hat und schon singen kann”, fügt Levermann hinzu.

Während eines Infoabends im Schützenheim an der Balver Höhle berichten Klaus Levermann und Uta Baumeister über die Planungen und beantworten Fragen. Dazu sind alle Interessierten am 3. Juli um 18 Uhr eingeladen. Starten wird der Chor nach den Sommerferien mit der ersten Probe am 26. August um 19.30 Uhr. Wo die Proben diesntags im zweiwöchentlichen Rythmus demnächst stattfinden, hängt von der Größe des Chors ab. Sollte der Chor weiter anwachsen, wäre das Schützenheim in Volkringhausen eine Option. Als Ansprechpartnerin ist Uta Baumeister per Email unter chor@festspiele-balver-hoehle.de zu erreichen.

SüWeNa - Südwestfalen-Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere