LeserbeiträgeMeinerzhagen NachrichtenMKPolitik in SüdwestfalenSoziales und Bildung

Hartnäckigkeit belohnt: Gefahrenort entschärft!

Meinerzhagen – Bereits im November letzten Jahres sprach Annika Krause, Ratsfrau der Freien Demokraten im Ausschuss für Familien, Jugend, Soziales und Senioren, die Verwaltung an, dass am AWO Familienzentrum Rappelkiste die Glascontainer im Wege der Erweiterung des Pennymarktes direkt vor den Eingang gestellt wurden und sich seither mehrere Kinder aufgrund umherliegenden Scherben verletzt hätten. Damals sprach Annika Krause sich für einen anderen Standort aus.

Foto: FDP Meinerzhagen
Foto: FDP Meinerzhagen

Bis zur letzten Ratssitzung am 9. Februar war jedoch nichts geschehen, so dass Frau Krause ein weiteres Mal nachhakte. Diesmal wurde die Verwaltung jedoch umgehend tätig. Nach einem Ortstermin mit Annika Krause und der Verwaltung veranlasste die Verwaltung das Umsetzen der Container, so dass der Gefahrenort beseitigt wurde.

Dranbleiben zahlt sich aus.

Text: Kai Krause (FDP Meinerzhagen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"