Aktuelles aus den OrtenHemerMKSüdwestfalen-AktuellVerschiedenes

Hemer: Bauernmarkt im Sauerlandpark mit Schweinen

Hemer – Der beliebte Bauernmarkt im Sauerlandpark Hemer findet auch 2016 wieder statt: Am Wochenende 16./17. Juli bauen über 50 Anbieter mit Waren und Demonstrationsshows zum Landleben ihre Stände rund um den Himmelsspiegel auf. Die Bauern aus dem Märkischen Kreis informieren am Sonntag, 17. Juli, über die heimische Schweinehaltung. Bei dem zum fünften Mal organisierten Treffpunkt Landwirtschaft haben sich schon einige Traditionen eingeschlichen: Die große Stroh-Hüpfburg wird wieder aufgebaut und viele Tiere beleben das Park-Wochenende.

Foto: WLV
Foto: WLV

Mit über 50 Anbietern ist der Bauernmarkt im Sauerlandpark von nahezu einzigartiger Vielfältigkeit. Organisiert wird dieser von Landwirt Walter Panne aus Halver. Die Verantwortung für die Schweine-Ausstellung trägt Landwirt Thomas Fabry aus Balve. Er hat Schweinehalter aus der ganzen Region begeistern können, ihre besonderen Schweinerassen auszustellen und über die aktuelle Tierhaltung zu informieren. Hilfreich dabei ist auch das „Schweinemobil” – in einem original nachgebauten modernen Stall kann man genau betrachten, wie Schweine heutzutage groß werden.
Dazu bauen die Landwirte eine „Erntekette” mit Maschinen auf – gezeigt werden alle Maschinen, die für Bodenbearbeitung, Saat, Pflanzenschutz und Ernte gebraucht werden.

Für köstlichen Duft sorgen unter anderem auch wieder die Landfrauen aus Iserlohn: Sie backen frische Waffeln vor Ort.

Veröffentlicht von:

Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou veröffentlichte diesen Artikel auf Südwestfalen Nachrichten. Sie ist in der Lüdenscheider Redaktion unter 02351-9749710 und per Mail unter [email protected] erreichbar.
Themen
ANZEIGE:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Auch interessant!
Close
Back to top button
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!