BlaulichtreportHemerMK

Hemer: Polizeibeamte legten Bus still

Hemer – Freitagmorgen kontrollierten Polizeibeamte des Verkehrsdienstes auf der Hauptstraße einen polnischen Schulbus.

Der Fahrer gab an, dass er sich auf dem Weg zur Parkstraße befände, um dort eine Klasse der Gesamtschule aufzunehmen und diese anschließend zur Klassenfahrt nach Polen zu fahren.

Bei der ersten Inaugenscheinnahme durch die Beamten wurden bereits zahlreiche Mängel am Fahrzeug festgestellt. Und der Verdacht der Beamten sollte sich weiter erhärten. Sie stellten das Fahrzeug beim TÜV vor, der weitere erhebliche Mängel bestätigte:

  • die Bremsen hatten keine ausreichende Bremskraft mehr,
  • einige Sicherheitsgurte funktionierten nicht,
  • die Stabilisatoren waren ausgeschlagen und
  • der Motor verlor erheblich Öl.

Die Weiterfahrt wurde untersagt. Sowohl Fahrer als auch Halter erwarten jeweils Geldstrafen im hohen dreistelligen Bereich.

Ob die Schulklasse ihre Fahrt dennoch mit einem anderen Bus antreten konnte ist leider nicht bekannt.

Quelle: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Südwestfalen-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über regionale Themen und besondere "Landmomente". Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"