Iserlohn – Das erste Gesundheitsforum der Volkshochschule Iserlohn im Herbstsemester findet am Montag, 4. September, statt und befasst sich mit dem Thema „Abnehmen – aber mit Vernunft: Die Gewichtsreduktion zwischen Wunsch und Wirklichkeit“. Die Veranstaltung beginnt um 19.30 Uhr (bis 21 Uhr) im Stadtbahnhof, Bahnhofsplatz 2 (Fanny-van-Hees Saal).

Es gibt nichts Effektiveres für die Gesundheit als abzunehmen. Übergewicht ist mitverantwortlich für die Entstehung des Diabetes mellitus Typ 2, wirkt sich ungünstig auf den Blutdruck und den Cholesterinspiegel aus, belastet die Gelenke und häufig auch die Psyche. Doch obwohl diese Fakten inzwischen gut bekannt sind, ist die Gewichtsreduktion schwierig und oft nicht von Dauer. Der „JoJo-Effekt“ belastet Körper und Seele. Warum das so ist und ab wann Übergewicht tatsächlich krank macht, wird in diesem Vortrag erläutert.
An diesem Abend werden zwei Referenten vom St. Elisabeth-Hospital Iserlohn, Dr. Axel Bünemann, Chefarzt der Abteilung Innere Medizin, Kardiologie und Diabetologie, sowie Elke Danne, Ernährungsmedizinische Beraterin (DGE) und Diabetesberaterin (DDG), darstellen, welche Rolle Stresshormone in diesem Geschehen spielen und welche Therapien langfristig wirklich hilfreich sind. Sie stellen zudem das erfolgreiche Gruppenprogramm “Abnehmen – aber mit Vernunft” für Menschen mit Gewichtsproblemen vor.

In Kooperation zwischen dem St. Elisabeth-Hospital und der VHS Iserlohn beginnen dann ab dem 18. September zwei Gewichtsreduktionskurse, zu denen eine gesonderte Anmeldung bei der VHS notwendig ist: Kurs 172_32650, montags von 18 bis 20 Uhr, und Kurs 172_32651, montags von 20 bis 22 Uhr, jeweils im St. Aloysius-Pflegezentrum, Hochstraße 65 (Kaminzimmer); Kosten für 17 Termine pro Kurs 175 Euro.
Nach einer individuellen Analyse der Ernährungsgewohnheiten erfolgt die Gewichtsreduktion in kleinen Schritten. Ausgewogenes, gesundes Essen ohne Verzicht und Hunger stehen dabei für jeden Teilnehmer im Mittelpunkt. Besondere Strategien helfen, das Wohlfühlgewicht langfristig auch nach Ende des Kurses zu halten.

Die Teilnahme an der Auftaktveranstaltung unter der Kurs-Nummer 172_31001 im Rahmen des Gesundheitsforums ist hilfreich, um das Programm kennen zu lernen. Diese Veranstaltung ist kostenfrei.

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere