Aktuelles aus den OrtenIserlohnMKSoziales und Bildung

Iserlohn nimmt 150 Flüchtlinge auf

Iserlohn – Regierungspräsident Dr. Gerd Bollermann hat die Stadt Iserlohn im Wege eines Amtshilfeersuchens darum gebeten, kurzfristig Flüchtlinge in Iserlohn aufzunehmen. Es sei davon auszugehen, dass diese morgen Nachmittag eintreffen werden. Der Anruf erreichte die Erste Beigeordnete Katrin Brenner, die zurzeit Bürgermeister Dr. Ahrens vertritt, heute Morgen. Der Regierungspräsident hat dabei mitgeteilt, dass seine Behörde alle anfallenden Kosten übernehmen werde, allerdings eine personelle Unterstützung von dort nicht möglich sei. Iserlohn hat dem Ersuchen des Regierungspräsidenten entsprochen und zugesagt, 150 Menschen aufzunehmen.

Der Krisenstab der Stadt Iserlohn trat umgehend zusammen, um die Unterbringung und Versorgung der Ankommenden zu organisieren und vorzubereiten. Dazu gehören unter anderem die erforderlichen Räumlichkeiten, die entsprechenden Bettenkapazitäten, die Verpflegung, ein Sicherheitsdienst sowie Maßnahmen für eine erste ärztliche Versorgung. Bei der Bettenfrage hat das Deutsche Rote Kreuz seine Unterstützung zugesagt. Die Essensversorgung übernimmt ein örtlicher Caterer.

Bürgermeister Dr. Peter Paul Ahrens hat seinen Urlaub abgebrochen, um in Abstimmung mit den politischen Vertretern vor Ort am heutigen Nachmittag über den Standort für die Unterbringung der Flüchtlinge zu entscheiden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"