BlaulichtreportIserlohnMK

Iserlohn – “Schüsse” zur Mittagszeit

Iserlohn – Am Montag, 28.08.2017, gegen 13 Uhr, nahm eine Anruferin vermeintliche Schüsse aus dem Bereich des Dröscheder Weges wahr. Als sie auf die Straße schaute hörte sie zudem Hilferufe und sah zwei Männer in Richtung Gerlingser Weg laufen. Die alarmierte Polizei suchte mit allen verfügbaren Einsatzkräften nach einem Geschädigten bzw. Tatort der vermeintlichen Schüsse.

Im Rahmen der weiteren Ermittlungen konnte bisher folgender Sachverhalt festgestellt werden:

An einem abgestellten Fahrzeug im Wendehammer des Dröscheder Weges kam es nach bisherigen Erkenntnissen zu einem Streit zwischen vier Männern im Alter von 17-34 Jahren, der darin gipfelte, dass einer der Beteiligten um Hilfe schrie und vom Fahrzeug weglief.

Zwei der vier Beteiligten liefen hinter ihm her. Im Rahmen der Fahndung konnten drei der vier Männer (17,31 und 34 Jahre) angetroffenen werden. Die Polizei fand keine Hinweise zu einer Schussabgabe.

Der vermeintliche 31 jährige Geschädigte erstattete Anzeige wegen Raubes. Die Ermittlungen dauern an.

Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit der Polizei in Iserlohn (02371 – 9199-0) in Verbindung zu setzen.

Veröffentlicht von:

Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou veröffentlichte diesen Artikel auf Südwestfalen Nachrichten. Sie ist in der Lüdenscheider Redaktion unter 02351-9749710 und per Mail unter [email protected] erreichbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"