Iserlohn – Das festliche Neujahrskonzert präsentiert sich im Parktheater Iserlohn als eine Gala zum Jahreswechsel voller Seligkeit. In dem Programm „Ich küsse Ihre Hand, Madame“ erweckt das WDR Funkhausorchester gemeinsam mit der Sopranistin Natalie Karl und dem Tenor Matthias Klink, der in der jährlichen Kritikerumfrage der Fachzeitschrift Opernwelt mit dem Titel Sänger des Jahres 2016 durch 55 Kritiker geehrt wurde, frühe Tonfilmschlager wie “Ich weiß, es wird einmal ein Wunder geschehn”, “Heimat, Deine Sterne” und “Ein Freund, ein guter Freund” zum Leben. Es erklingen am Mittwoch, 3. Januar 2018, 20 Uhr, wundervolle Melodien im Parktheater Iserlohn, das feierlich und thematisch passend in „Black & White“ dekoriert ist.

Iserlohn - Festliches Neujahrskonzert mit dem Sänger des Jahres 2016

Quelle: Stadt Iserlohn

Aus La Habanera “Der Wind hat mir ein Lied erzählt”, aus Hab mich lieb “Sing mit mir”, aus Sieben Ohrfeigen “Ich tanze mit Dir in den Himmel hinein”, aus Bel Ami “Du hast Glück bei den Frau ́n Bel Ami, aus Fünf Millionen suchen einen Erben “Ich brech ́ die Herzen der stolzesten Fraun”: Diese und weitere unvergessene Lieder von Ralph Erwin, Werner Richard Heymann, Theo Mackeben, Franz Grothe und anderen sorgen garantiert für ein Feuerwerk der guten Laune. Als Ende der 1920er Jahre der Tonfilm den Stummfilm verdrängte, entstand auch eine neue Plattform für Schlager und eigens komponierte Filmmusiken. Legendär ist zum Beispiel der Tango „Ich küsse Ihre Hand, Madame“ – im Original gesungen von Richard Tauber für den gleichnamigen Film mit Marlene Dietrich.

In den 30er Jahren sorgten dann Stars wie Zarah Leander mit „Kann denn Liebe Sünde sein“ für Gänsehaut und Publikumslieblinge wie Heinz Rühmann mit „Ein Freund, ein guter Freund“ für vergnügliche Momente. Gerade die Musik in Filmen konnte damals vieles sein: perfekt gemachte Unterhaltung, Ablenkung in schweren Zeiten, unverblümte Propaganda oder Kritik.

Gemeinsam mit der Sopranistin Natalie Karl und dem Tenor Matthias Klink unternimmt das WDR Funkhausorchester einen Streifzug durch die Geschichte des Tonfilmschlagers – bis hin zu Melodien aus späteren Produktionen, darunter „Ich denke oft an Piroschka“ oder „Kauf dir einen bunten Luftballon“. Alle Gäste sind eingeladen mit Ihrer festlichen Kleidung ein Teil des farblichen Deko-Konzeptes “schwarz-weiß” zu werden.

Das festliche Neujahrskonzert wird präsentiert vom Iserlohner Kreisanzeiger und der Westfälischen Rundschau und findet mit freundlicher Unterstützung von der Schokoladenmanufaktur Sauerland statt.

Veröffentlicht von:

Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou veröffentlichte diesen Artikel auf Südwestfalen Nachrichten. Sie ist in der Lüdenscheider Redaktion unter 02351-9749710 und per Mail unter redaktion@suedwestfalen-nachrichten.de erreichbar.

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema