„Offene Gärten im Ruhrbogen“: Zweiter Gartentag am Sonntag, 10. Juni

Iserlohn – Am Sonntag, 10. Juni, öffnen zum zweiten Mal in diesem Jahr die “Offenen Gärten im Ruhrbogen” ihre Pforten für interessierte Besucher. In diesem Jahr laden 56 Gärten in Arnsberg, Balve, Fröndenberg, Hemer, Iserlohn, Menden, Neuenrade, Sundern und Wickede (Ruhr) an insgesamt fünf Sonntagen alle Gartenfreunde zur Besichtigung ein. Der Eintritt ist frei.

In Iserlohn und Nachrodt können am 10. Juni drei “Offene Gärten” besucht werden (Öffnungszeiten jeweils 11 bis 18 Uhr):

Im Hotel-Garten des Vierjahreszeiten, Seilerwaldstraße 10, zwischen dem Höhenzug der Seiler und dem Seilersee gelegen, erwartet die Besucher unter anderem ein Rosengarten, ein japanischer Garten, ein Gemüsegarten sowie ein Kräutergarten mit Bienenvölkern. Der Garten ist barrierefrei. Kuchen und Getränke werden angeboten.

Der NABU-Garten auf dem Stiftungshof, Zollhausweg 2, mit seinen naturnahen Elementen wie Kräuterspirale, Hochbeeten, Teich, Weidentipi, Wildbienenhotel, Bienenwiese, Info-Nisthilfenwand und Streuobstwiesen bietet eine große Artenvielfalt für die praktische Landschaftspflege sowie Artenschutzprojekte. Auf Anfrage finden Hof- und Gartenführungen statt. Für das leibliche Wohl gibt es Kaffee, Kuchen und Apfelsaft aus eigener Herstellung. Der Garten ist barrierefrei.

Der in der “Nachbarschaft” öffnende Wellnessgarten an der Hagener Straße 95 in Nachrodt liegt vor den beeindruckenden bewaldeten Lennehängen in unmittelbarer Nähe zur Lenne. Dieses erstaunlich ruhige Gartenidyll befindet sich direkt an der Bundesstraße 236. Auf rund dreihundert Quadratmetern werden eine originelle Kräuterleiter und ein Hochbeet mit ausgefeilter Bepflanzung präsentiert. Außerdem hat der Garten einen ganzjährig nutzbaren Whirlpool. Den Besuchern werden Kuchen und Getränke angeboten. Hunde sind nicht erwünscht.

Weitere Iserlohner Gärten können an den kommenden “Offene Gärten”-Tagen besichtigt werden. Die Stadt Iserlohn wird rechtzeitig darüber informieren.

Eine Broschüre mit allen Informationen rund um die offenen Gärten ist unter anderem in den Rathäusern am Schiller- und Werner-Jacobi-Platz, in den Kultureinrichtungen der Stadt, bei der Stadtinformation (Bahnhofsplatz 2) sowie in den Bürgerservicestellen in Letmathe (Von-der-Kuhlen-Straße 14) und in Hennen (Hennener Bahnhofstraße 20a) erhältlich. Weitere Informationen gibt es außerdem im Internet unter www.gaerten-im-ruhrbogen.de.

Quelle: Stadt Iserlohn

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Südwestfalen-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über regionale Themen und besondere "Landmomente". Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: redaktion@suedwestfalen-nachrichten.de

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere