Aktuelles aus den OrtenLüdenscheid NachrichtenMKSüdwestfalen-Aktuell

Landrat durfte kein Blut spenden

Das hatte Landrat Thomas Gemke auch noch nicht erlebt. Mehr als 30 Mal hat er Blut gespendet. Aber ein weiteres Mal durfte am Freitag, 5. Juli 2013, nicht dazu kommen. Der Grund: Er war im März am Knie operiert worden. Nach einer OP muss man mit dem Blutspenden einige Zeit aussetzen. „Es fehlten genau drei Tage, da kann man nichts machen“, so der Landrat.

Verabredet hatte sich Gemke zum Aderlass mit Hans-Joachim Brüßler, dem Präsidenten des DRK-Kreisverbandes und ehemaligen Vorsitzenden des DRK-Ortsverbandes Lüdenscheid. Sie wollten den turnusmäßigen Blutspendetermin beim Lüdenscheider DRK in der Hochstraße nutzen und gemeinsam ein Zeichen setzen für das Blutspenden. „Gerade im Sommer werden viele Blutkonserven gebraucht“, weiß Hans-Joachim Brüßler.

Abgemacht hatten beide das Treffen anlässlich des 150-jährigen Jubiläums des Deutschen Roten Kreuzes. Ursprünglich sollte es eine Wanderung über den Historischen Drahthandelsweg sein. Weil der Landrat aber terminlich verhindert war, verabredete man sich zum gemeinsamen Blutspenden. Daraus wurde nun zwar nichts, aber der neue Termin im September steht schon.

So blieb beiden nur übrig, den Spendern und Helfern im DRK-Heim zu danken. „Etwa 300 Spender kommen bei jedem Termin hier ins Haus“, freut sich Brüßler über den großen Zuspruch der Lüdenscheider. „Und es gibt ja noch einen weiteren Termin in Brügge.“ Einige Spender haben schon mehr als 150 Mal ihren Lebenssaft abgegeben. Mehr als 30 Ärzte, Helfer und Ehrenamtliche werden einmal monatlich an der Hochstraße 30 für den ordnungsgemäßen Ablauf des Blutspendetermins benötigt. „Man kann ihnen ihren Einsatz nicht hoch genug anrechnen“, so Landrat Thomas Gemke. Der Kreisverwaltungs-Chef wies darauf hin, dass nicht nur er selbst, sondern auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Kreishaus an der Heedfelder Straße eifrige Blutspender sind. „Ein- bis zweimal im Jahr kommt das Blutspendemobil des Blutspendedienstes Hagen zum Kreishaus.“127717P

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"