Programm noch fetter: Sieben Live-Konzerte donnerstags im Rosengarten

Lüdenscheid – Mit sieben Live-Konzerten, immer donnerstags im Rosengarten und Brauhaus-Biergarten, verschönert die dritte Brauhaus-Open-Air-Reihe den Berg- städter Sommer. Im Vergleich zum Vorjahr hat sich das Line-Up nochmals gesteigert: mit absoluten Top-Tribute-Bands wie den Queen Kings und Alex im Westerland. Angesagten Party-Formationen wie Radioattack und Living Planet. Sowie dem Besten, was die Lüdenscheider Szene zu bieten hat: C.A.T. Lucky Frogs und die John-Porno-Band. Eines der Highlights ist der Auftritt von Green – die Hagener Kult-Oldieband mit Musiker von Extrabreit und Grobschnitt macht sich nämlich Queen eher rar. In Lüdenscheid gibt sie eines ihrer seltenen Gastspiele.

Die fabelhaften Queen Kings eröffnen den Reigen am 18. Juli. Deutschlands Queen-Tributeband Nummer Eins tourt in ganz Europa und nennt eine große Fangemeinde ihr Eigen. The Queen Kings um Frontman Mirko Bäumer überzeugen mit einer mitreißenden Show und absolut authentischem Sound. Gitarrist Frank Rohles und Bassist Rolf Sander spielten tatsächlich bereits mit den Original-Queen-Musikern Brian May und Roger Taylor zusammen und wurden fürs Musi- cal „We will rock you“ engagiert.

Ein Wiedersehen mit Radioattack feiern die Fans am 25. Juli. Erstmals gastierte die Coverband beim Tanz-in-den-Mai-
Festival in der Bergstadt und
legte im Dahlmann-Saal einen furiosen Fünf-Stunden-Auf-
tritt hin. Dieses Mal spielen Radio- attack ein zweigeteiltes Set. Zunächst gibt’s alte und neue Rock-Pop-Hits von Seeed über Lady GaGa, Metallica und AC/DC bis zum „Gangnam-Style“. Dem folgt ein Mix aus Gassenhauern und Après-Ski-Krachern von „Allee, Allee“ bis „Schatzi“, den sie normalerweise nur zu Karneval abfeuern.

Im Vorjahr waren sie die erklärten Lieblinge des Publikums: Mit Abstand hatten Alex im Westerland die meisten Zuschauer! Das Konzept, die besten Songs der Punkrock- Urgensteine Ärzte und Tote Hosen zu vereinen, kommt halt an. Am 1. August will das Frankfurter Quartett den Vorjahres-Erfolg wiederholen – mit mehrstimmigen Gesän- gen, fetten Gitarrensoli oder auch mal einer Solo-Akustik- gitarre. Die euphorisch gefeierten Finalisten des größten deutschen Coverbandcontest Hessen Rockt 2012 präsentieren die Originalsongs der Ärzte und Hosen authentisch und detailverliebt.

Mit bester Acoustic-Power-Music von hart bis zart haben sich C.a.t Lucky Frogs zu einer der angesagten Lüdenscheider Coverbands entwickelt. Die Formation verleiht Klassikern und aktuellen Hits einen ganz speziellen Style – und ist damit am 8. August im Rosengarten zu Gast. Handwerkliches Können überzeugt bei den Fröschen, deren erfahrene Musiker zum Teil mit verschiedenen MK-Bands unterwegs waren und märkische Musikgeschichte mitgeschrieben haben.

Einen Leckerbissen für Szene-Kenner gibt’s am 15. August: Mit Green gastiert Hagens bekannteste Oldie-Rockband beim Open-Air. An Bord sind Musiker von Extrabreit und Grobschnitt: Milla Kapolke, Bubi Hönig, Rolf „Admiral Top-Sahne“ Möller und Deva Tattva.

Zu hören gibt’s bekannte Songs der Rockgeschichte von Pink Floyd über Deep Purple, The Who, The Doors, Jethro Tull und Neil Young bis hin zu The Free und den Rolling Stones. 2011 waren Green schon einmal im Rosengar- ten dabei, mussten ihren Gig aber wegen Unwetters unterbrechen.

Sie sind laut, bunt und vor allem gut: Eingefleischten Fans der Sauerländer Musikszene dürfte die John-Porno-Band ein Begriff sein. Am 22. August präsentiert die Formation ihr Rock-Programm im Rosengarten. Mit genialen Eigeninterpretationen bekannter Songs von Bands wie den Foo Fighters, The Black Keys, Tenacious D, Mumford and Sons, John Mayer, Triggerfinger, The Hives, The Beatles, Jimi Hendrix und Ram Jam spielen sich die versierten Musiker durch alle Generationen des wahren Rocks und hinterlassen dabei stets Wogen der Begeisterung beim Publikum.

Living Planet sind bekannt vom Lüdenscheider Stadtfest und vom Tanz in den Mai: Sie spielen am 29. August als Letzte. Mit Witz, Charme und guter Laune schafft die Party-Coverband eine ganz eigene Atmosphäre. Davon überzeugen konnten sich bereits der norwegische König Harald V. und Minister- präsident NRW Jürgen Rütt- gers, genauso wie Robin Gibb von den Bee Gees. Songs aus den Bereichen Soul, Rock, Pop und Swing gehören ebenso zum Programm wie die Eigenkom- positionen „Tonight“ und „Ich seh dich“.

Einlass jeweils ab 18.30 Uhr, Be-
ginn 19.30 Uhr. Bei schlechtem
Wetter ziehen die Bands ins Brauhaus um. Eintritt 5 Euro; bei den Top- Konzerten von The Queen Kings und Green erheben die Veranstalter einen Zuschlag von 3 Euro. Saisonkarten kosten 19 Euro. Erhältlich ab Mitte Juni im LN-Ticket-Shop und im Brauhaus.

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Südwestfalen-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über regionale Themen und besondere "Landmomente". Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: redaktion@suedwestfalen-nachrichten.de

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere