Lüdenscheid – Nach einem bewaffneten Raubüberfall am Montagabend auf eine Lotto-Annahmestelle an der Werdohler Straße hat die Polizei zwei Tatverdächtige festgenommen. Kurz vor Geschäftsschluss gegen 18.20 Uhr betraten zwei vermummte Männer den Laden. Einer zog eine Pistole und hielt diese direkt vor das Gesicht der Angestellten. Der zweite Mann riss die Kasse heraus und stürmte aus dem Laden. Die Angestellte nutzte eine Gelegenheit, nach draußen zu laufen und um Hilfe zu rufen. Darauf flüchtete auch der Täter mit der Pistole und rannte in die Obertinsberger Straße. Zwei Zeugen nahmen die Verfolgung auf, verloren jedoch in der Dunkelheit die Spur. Sie konnten immerhin die Fluchtrichtungen angeben. Nur Minuten nach dem Überfall nahmen Polizeibeamte einen 19-jährigen Tatverdächtigen fest. In seiner Nähe des Festnahmeortes lag die ungeöffnete Geldkassette. Die zweite Festnahme erfolgte im Laufe der Nacht: Es handelt sich um einen 20-jährigen Lüdenscheider.

Quelle: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

Veröffentlicht von:

Annalena Rüsche
Annalena Rüsche
Annalena Rüsche befindet sich aktuell in der Vorbereitung zum Studium. Sie absolviert in unserer Redaktion ihr Jahrespraktikum. Im Anschluss will Sie "Medienmanagement" studieren. In unserer Redaktion ist sie aktuell für den Newsdesk zuständig und hält Ausblick nach aktuellen und für unsere Leser wertvollen Informationen. Sie ist unter redaktion@suedwestfalen-nachrichten.de direkt erreichbar.

SüWeNa - Südwestfalen-Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere