Vom Clown bis zum Musiker – und getrost „unperfekt“

 Lüdenscheid – Fürs Frühlingsfest am 21. Und 22.März sucht die integrative Kulturwerkstatt Alte Schule in Lüdenscheid nach Künstlern.

Für den Samstag ist ein Nummernprogramm unter dem Motto „Die Virtuosität des Unperfekten V“ geplant. Fünf Künstler – auch gerne Duos oder Trios – sollen die Aufführung bereichern – als Clowns, Jongleure, Zauberer, Musiker, Komiker.

Die Kulturwerkstatt wünscht sich bewusst „unperfekte“ Darbietungen, für die wenig Bühnenaufbau nötig ist, die vielleicht erstmalig vor Test-Publikum gezeigt werden.

Feste Gage gibt es nicht, jedoch wird das Publikum um einen „Austritt“ gebeten, der dann unter den Künstlern aufgeteilt wird. Kostenfreie Übernachtung ist auf Anfrage in der Alten Schule möglich. Am Sonntag gibt’s ein Künstlerfrühstück.

Bewerbung bis zum 10. Januar an die Integrative Kulturwerkstatt Alte Schule, Altenaer Straße 207, 58513 Lüdenscheid. Telefon: 02351/ 661152, oder an thomas.wewers@kulturarbeit.com

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Südwestfalen-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über regionale Themen und besondere "Landmomente". Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: redaktion@suedwestfalen-nachrichten.de

SüWeNa - Südwestfalen-Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere