Lüdenscheid – Ein 32-jähriger Lüdenscheid war gestern Abend am Kluser Platz unterwegs. Gegen 23.10 Uhr begegneten ihm drei Täter am Zebrastreifen. Sie bedrängten und umringten ihn. Sie verlangten die Herausgabe von Geld. Das Opfer gab den Tätern Bargeld und Handy. Anschließend flüchteten sie zu Fuß über die Werdohler Straße in Richtung Innenstadt. Der Lüdenscheider blieb unverletzt.

Beschreibung: Alle Täter waren ca. 25-30 Jahre alt, dunkel gekleidet, hatten dunkle Haare und waren etwa 175-180 cm groß. Ein Täter trug einen dunkelblau-roten Trainingsanzug und Vollbart. Ein zweiter Täter war bekleidet mit schwarzer Lederjacke, Jeans und gegelten Haaren Der dritte Täter konnte nicht näher beschrieben werden.

Sachdienliche Hinweise zum Vorfall nimmt die Polizei in Lüdenscheid unter 02351/9099-0 entgegen.

Quelle: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

Veröffentlicht von:

Annalena Rüsche
Annalena Rüsche
Annalena Rüsche ist Redakteurin bei den Südwestfalen Nachrichten. Sie ist unter redaktion@suedwestfalen-nachrichten.de direkt erreichbar.

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere