Lüdenscheid NachrichtenVeranstaltungen in Südwestfalen

Rendezvous mit drei Rock-Legenden

Der Sound von U2, Deep Purple und The Doors live on Stage

Lüdenscheid – Drei Rock-Highlights präsentiert Dahlmann gleich im ersten Jahres-Viertel. Im Saal der Location sind hochkarätige Tribute-Formationen zu Gast.

Benannt nach dem siebten Studioalbum ihrer Vorbilder, nehmen Achtung Baby die Konzertbesucher am 24. Januar mit auf eine Reise durch die fast 40 Jahre andauernde Erfolgsstory von U2. Größtes Anliegen der vier Lüneburger ist, das Gefühl, den Sound und die Seele der Musik der Iren zu transportieren. Und zwar vom New Wave und Punk geprägten Beginn in den späten 70-er Jahren, zu hören in „I will follow“ oder „Out of Control”, über die Zeit des Aufruhrs der 80-er Jahre mit Titeln wie „Bad” und „Sunday bloody Sunday” bis zur heutigen Multimedia-Show, unterstrichen mit Songs wie „Beautiful Day” und „Magnificient”.

Quelle: mep network GmbH
Quelle: mep network GmbH

 

Demon’s Eye hatten die Ehre, wiederholt mit dem mittlerweile verstorbenen Jon Lord und mit Ian Paice zu spielen. Ein Ritterschlag für die Deep-Purple-Tributeband, die am 28. Februar bei Dahlmann auftritt. Auch Ex-Rainbow-Sänger Doogie White stand dutzende Male mit Demon’s Eye am Mikro: „Sie klingen wie Deep Purple in den 70-ern“, lobte er. Fans schätzen an der Band, dass sie durch furiose Improvisationen und mitreißende Gitarren-Orgel-Duelle die Deep Purple dieser Ära wieder auferstehen lässt und das Publikum mit Dauerbrennern wie „Child in Time“, „Black Night“, „Woman from Tokyo“ und „Smoke on the Water“ in die Vergangenheit katapultiert.

The Doors of Perception reisen am 21. März aus Berlin an. Wie der Name impliziert, zollen sie den US-Ikonen The Doors Tribut. Gigs mit Größen wie Barclay James Harvest, Wishbone Ash, Slade, Ten Years After und Canned Heat zeugen von der Qualität der Truppe. Die Stimme von Marko Scholz gleicht jener von Jim Morrison bis ins Detail. Die Wurzeln der Doors lagen im Jazz und Blues. Eine ungewöhnlich dominante Orgel ergänzte sich perfekt mit dem dynamischen Gitarrensound. Momente, die The Doors of Perception wieder auf die Bühne bringen.

Einlass jeweils ab 19.30 Uhr, Beginn 21 Uhr. VVK (14 Euro plus Gebühr): LN-Ticketshop und Dahlmann in Lüdenscheid, Kö-Shop Halver, Lotto im Toom Plettenberg, Altenaer Zeitung, Meinerzhagener Zeitung, Süderländer Volksfreund in Werdohl, Cashbox Iserlohn. CTS-Eventim, [email protected] und 02351/9859920. AK 18 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"