BlaulichtreportMenden

Markthändler prügeln sich zwischen ihren Ständen

Menden – Zwei Markthändler haben sich am Dienstagmorgen (29.09.2020) zwischen ihren Ständen geprügelt. Erst flogen Beleidigungen, dann Fäuste. Beide Händler verkauften ähnliche Waren und konnten sich nicht einig werden über die Stellflächen. Ein 42-jähriger Hagener forderte seinen 41-jährigen Konkurrenten, ebenfalls ein Hagener, auf, seine Waren zu versetzen. Darauf schimpfte der andere los. Es kam zu einem Handgemenge, in dessen Folge beide Männer das Gleichgewicht verloren und gegen eine Anhänger-Deichsel fielen. Darauf gingen die Konkurrenten zum Faustkampf über. Beide Männer wurden verletzt und wollten sich in ärztliche Behandlung begeben. Sie zeigten sich gegenseitig an wegen Körperverletzung.

Quelle: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

Veröffentlicht von:

Anna-Katharina Reiß
Anna-Katharina Reiß
Anna-Katharina Reiß ist Redakteurin bei den Südwestfalen-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion in Bergneustadt und ist unter Tel. 02261-9989-885 bzw. Mail: [email protected] für unsere Leser erreichbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"