Menden – Nach über zweistündiger Suche wurde am heutigen Montagmorgen (21. Januar) eine vermisste 83-jährige Seniorin in Menden gefunden. Sie hatte sich in der kalten Nacht bei Minus-Temperaturen um 9 Grad in Schlafanzug und Pantoffeln aus dem Pflegeheim entfernt. Um 1 Uhr war sie noch in ihrem Zimmer. Gegen 3.45 Uhr stellten die Mitarbeiter fest, dass die Frau weg war. Sie durchsuchten zunächst das gesamte Gebäude. Die Polizei wurde kurz nach 5 Uhr informiert und mobilisierte erhebliche Kräfte. Polizeihubschrauber Hummel 6 suchte mit einer Wärmebildkamera nach der Vermissten und entdeckte sie schließlich um 7.15 Uhr am Veilchenweg, unweit ihres Pflegeheimes. Sie wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert.

Quelle: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

Veröffentlicht von:

Annalena Rüsche
Annalena Rüsche
Annalena Rüsche ist Redakteurin bei den Südwestfalen Nachrichten. Sie ist unter redaktion@suedwestfalen-nachrichten.de direkt erreichbar.

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema