MKNeuenradeTopmeldungen

Mika Nils Schnabel wieder zu Hause in Neuenrade

Was für ein tolles Gefühl muss das für Mika und seine Familie gewesen sein, als sie gestern von Werdohl kommend ab der Wilhelmshöhe nach Neuenrade schauen konnten. Bunte Fahnengirlanden waren über die Neuenrader Straßen gespannt, die Straßenränder mit Birkengrün geschmückt. Neuenrade freut sich auf sein Schützenfest – durch die von allen fieberhaft erwartete und herbeigesehnte Genesung und Heimkehr von Mika Schnabel aus dem Klinikum in Bonn, war die Freude bei allen Menschen in und um Neuenrade um so größer.

Neuenrade. Kreuzung Werdohler-Dahlerstraße.
Neuenrade. Kreuzung Werdohler-Dahlerstraße.

Mika hat mit großartiger Unterstützung seiner Familie und besonders seiner Schwester Dana den Kampf gegen den Blutkrebs gewonnen. Was für eine Zeit-gefüllt mit Hoffnung, Enttäuschung, Rückschlägen und der letztendlichen Genesung von Mika – hat die Familie Schnabel hinter sich. Die Aufrufe an die Bevölkerung, Sportvereine, Firmen, Mitschüler. Die Organisation der Typisierungsaktionen zu denen tausende Menschen aus allen Gebieten Deutschlands angereist waren, das alles wurde iniziiert von dem Motor dieser Aktionen- der großen Schwester Dana und ihrer Familie.

Geschlossen standen die Neuenrader Bürger mit ihrem Bürgermeister Klaus Peter Sasse- dem Schirmherrn dieser Aktionen- hinter Mika Schnabel und seiner Familie. Diese Geschlossenheit animierte wieder andere Gemeinden sich dieser Typisierungsaktion anzuschließen und die Chancen auf einen passenden Spender zu vergrößern.

Fernsehen, Zeitungen als Print- oder Onlineausgaben, Facebook usw. beteiligten sich erfolgreich an der Verbreitung dieser Aufrufe zur Stammzellenspende an Mika.

In den tausenden von bereitwilligen Spendern fand sich dann eine Spenderin, deren Merkmale in 10 von 10 Punkten übereinstimmten. Nach einer erfolglosen ersten Stammzellenspende folgte dann die zweite Stammzellenspende. Endlich mit Erfolg!

Danke an all die vielen Menschen die mit ihren Gedanken bei Mika waren, die in den Kirchen Kerzen anzündeten und Mika in ihre Gebete aufnahmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"