Halver NachrichtenKierspe NachrichtenLüdenscheid NachrichtenMeinerzhagen NachrichtenMKSchalksmühleVeranstaltungen in SüdwestfalenVerkehrsmeldungenVerschiedenes

Nächstes Autofreies Volmetal am 9. Juli 2017

Volmetal (pmk) – Die Freunde des Autofreien Volmetals können sich schon den Termin für die vierte Auflage notieren. Der Kreis und die teilnehmenden Kommunen haben den 9. Juli 2017 dafür festgelegt.

Auch im übernächsten Jahr soll das Autofreie Volmetal wieder ein Event für die ganze Familie werden (Foto: Hendrik Klein/Märkischer Kreis).
Auch im übernächsten Jahr soll das Autofreie Volmetal wieder ein Event für die ganze Familie werden (Foto: Hendrik Klein/Märkischer Kreis).

In Abstimmung mit den Städten Meinerzhagen, Kierspe, Halver, Lüdenscheid und der Gemeinde Schalksmühle hat der Märkische Kreis bereits jetzt den Termin für das nächste Autofreie Volmetal im Jahr 2017 festgelegt. Es findet statt am Sonntag, 9. Juli. „Ich bin erstaunt, wie viele Großveranstaltungen bereits für übernächstes Jahr geplant sind. Weil wir eine Kollision mit anderen Events vermeiden wollen, haben wir uns wegen eines Termins schon jetzt mit den teilnehmenden Kommunen abgestimmt“, so Detlef Krüger, Leiter des Fachdienstes Kultur & Tourismus beim Märkischen Kreis.

Nach einer Pause im kommenden Jahr ist in Verabredung mit allen beteiligten Kommunen die Neuauflage für Juli 2017 vorgesehen. Dann wird die Bundesstraße 54 erneut für den motorisierten Verkehr auf einer Länge von 21 Kilometern gesperrt. Wieder können Besucher an diesem Tag die ganze Straßenbreite zum Spazieren, Wandern, Radfahren oder Inlineskaten nutzen und mit einem bunten und abwechslungsreichen Programm einen Tag für die ganze Familie verbringen. Das alles auf der bewährten Strecke zwischen Meinerzhagen und Schalksmühle. Ohne Straßenverkehr lädt das Volmetal zum Genießen und Erleben ein.

Mit gut 15.000 Besuchern und Teilnehmern konnte das Autofreie Volmetal im Juni dieses Jahres bei seiner dritten Auflage einen Besucherrekord verzeichnen – und das, obwohl am Nachmittag Regen einsetzte. Mit etwa 120 Ständen am Streckenrand beteiligten sich deutlich mehr Vereine, Organisationen, Institutionen und Privatpersonen als in den Jahren zuvor. Zahlreiche Einsatzkräfte von Polizei, Feuerwehr, THW, DRK, privatem Sicherheitsdienst und weiteren Hilfsorganisationen sorgten mit ihrem Engagement von morgens bis abends für einen reibungslosen Ablauf. Alle Beteiligten sprachen von einem großen Erfolg für das Volmetal und die Region.

Bereits kurz nach Beendigung des Autofreien Volmetals 2015 gingen beim Märkischen Kreis zahlreiche Anregungen von Besuchern ein, die eine jährliche Wiederholung und sogar einer Ausdehnung auf zwei Veranstaltungstage empfahlen. Der Zweijahresrhythmus soll aber ebenso beibehalten werden wie die Veranstaltungsdauer. Zum einen, um das Besondere dieses Tages zu wahren aber auch, um die Einschränkungen für die Anwohner so gering wie möglich zu halten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"