Aktuelles aus den OrtenNeuenradeVeranstaltungen

Meisterchor VokalArt Menden im Neuenrader Kulturschuppen

Neuenrade – Der Meisterchor VokalArt Menden kommt am Sonntag, 31.03.2019, 18.00 Uhr, nach Neuenrade, um im Kulturschuppen am Bahnhof das Publikum mit seinem Gesang zu begeistern! Seit nunmehr 15 Jahren ist der Chor Garant für anspruchsvolle Chormusik.

Den Titel Meisterchor im Chorverband NRW e.V. darf das zwölfköpfige Männerensemble bereits seit 2006 ununterbrochen tragen. Es ist zudem „Zuccalmaglio-Leistungschor“ in Gold sowie einziger Träger der Gottfried-Herder-Gedächtnis-Medaille in Gold.
Bei Konzerten wählen die Sänger gerne ungewöhnliche Orte für ihre Auftritte. So wurde schon in einer Tiefgarage, einer Autolackiererei und mehrfach im Bahnhof gesungen. Ebenso liegt es ihnen am Herzen, in sakraler Umgebung ihr Können zu zeigen. Beim Jubiläumskonzert anlässlich ihres 15. Geburtstages hatten sie im letzten Jahr einen umjubelten Auftritt in der St. Antonius Kreuzkapelle in Menden.

Unter der Leitung von Musikdirektor FDB Klaus Levermann singen bei VokalArt Männer aus Menden, Balve, Altena, Neuenrade und Essen.
Als Moderator des Konzertes „Viva la vida“ mit dem Dinxperloer Chor „Vision“ und dem Vokalensemble „Die Tonträger“ Neuenrade stellte sich Klaus Levermann seinem Neuenrader Publikum im Januar bereits im Kaisergartensaal vor.

Eintrittskarten für das Konzert sind an der Bürgerrezeption im Neuenrader Rathaus sowie im Online-Verkaufsshop eventim zum Preis von 12,00 €, ermäßigt 9,00 €, erhältlich.

Quelle: Stadtverwaltung Neuenrade

Themen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!