Märkischer Kreis – Samstag, gegen 3.50 Uhr, zündeten Unbekannte einen Zeitungsstapel an der Soenneckenstraße an. Durch das Feuer wurde die Wand einen Hauses beschädigt. Wenige Meter weiter rissen die Täter Blumen aus der Erde und warfen diese auf die Straße. Nur kurze Zeit später brannten an der Görresstraße zwei Mülltonnen. Diese wurden vollständig zerstört. Es entstanden insgesamt etwa 1500 Euro Sachschaden. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung. Wer hat die Täter gesehen?

Ein weiterer Mülltonnenbrand ereignete sich Sonntag, gegen 18.45 Uhr. Auch hier wurden zwei Mülltonnen durch das Feuer beschädigt. Ein Zeuge hatte kurz zuvor zwei verdächtige Jugendliche gesehen. Die beiden sollen etwa 15 Jahre alt und schlank gewesen sein. Sie trugen beide Rucksäcke, davon einer in grau. Sie konnten nicht mehr angetroffen werden. Es entstanden etwa 500 Euro Sachschaden. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung.

An der Friedrichstraße kam es Samstag zu Streitigkeiten in einem Bistro. Der Streit verlagerte sich nach draußen. Ein 51-jähriger Iserlohner war gerade in seinen PKW gestiegen und wollte davon fahren. Da näherte sich sein 58-jähriger Kontrahent aus Iserlohn. Er trat mehrfach gegen den Ford, riss einen Türgriff ab und schlug dem Opfer mehrfach mit der Faust ins Gesicht. Ein Zeuge ging dazwischen und hielt den 58-Jährigen ab. Das Opfer wurde leicht verletzt. Die Polizei wurde hinzugerufen. Da der Streithahn sich nicht beruhigen ließ und schließlich auch Beleidigungen und Todesdrohungen gegen die
Polizisten aussprach, nahmen die ihn in Gewahrsam. Dort schlief der alkoholisierte Tatverdächtige seinen Rausch aus. Er muss sich nun wegen Beleidigung, Bedrohung, Sachbeschädigung und Körperverletzung verantworten.

Unbekannte hebelten Freitag, zwischen 17.30 und 22.30 Uhr die Balkontür einer Wohnung an der Bremsheide auf. Die Täter durchwühlten die Schränke. Aus dem Innenraum verschwand Bargeld. Die Täter versuchten es an einer weiteren Wohnung an der Bremsheide. Hier hielt die Balkontür jedoch stand. Es entstanden jeweils mehrere hundert Euro Sachschaden.

Zwei weitere Einbrüche ereigneten sich in Hennen. Freitag, zwischen 16.15 und 18.30 Uhr, versuchten Einbrecher die Terrassentür eines Wohnhauses am Kottenhof aufzubrechen. Dies misslang. Es entstand Sachschaden. An der Scherlingstraße waren sie erfolgreicher. Sie gelangten hinein und durchwühlten die Räume. Ob sie Beute machten steht noch nicht fest. Auch hier entstand Sachschaden.

Am Hohler Weg waren ebenfalls Täter unterwegs. In der Nacht auf Samstag brachen sie die Eingangstür eines Bürogebäudes auf. Sie durchwühlten Schränke und Schubladen. Ob sie Beute machten, ist noch nicht geklärt. Anschließend flüchteten die Einbrecher unerkannt.

Unbekannte verschafften sich zwischen 9. und 16.11. Zutritt zu einem Firmengelände an der Seeuferstraße. Die Täter knackten ein Schloss samt Kette und klauten die damit gesicherten Autobatterien.

Überm Gaxberg waren am Wochenende PKW-Aufbrecher aktiv. Zwischen Samstagabend und Sonntagmittag brachen sie einen LKW sowie zwei PKW auf. Aus den Fahrzeugen verschwand Bargeld, ein Schlüssel sowie eine Flasche Bier. Insgesamt richteten die Unbekannten mehrere hundert Euro Sachschaden an.

Hinweise nimmt die Polizei Iserlohn unter 02371/9199-0 entgegen.

Quelle: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

Veröffentlicht von:

Annalena Rüsche
Annalena Rüsche
Annalena Rüsche ist Redakteurin bei den Südwestfalen Nachrichten. Sie ist unter redaktion@suedwestfalen-nachrichten.de direkt erreichbar.

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere