Lüdenscheid NachrichtenMKTopmeldungenVerschiedenes

Schöner Erfolg am Horringhausener Bach

Lüdenscheid (pmk) – Auf den Weiden am Horringhauser Bach in Lüdenscheid hat die Natur eine zweite Chance bekommen. Der Märkische Kreis hatte 2009 mit der Stiftung Westfälische Kulturlandschaft aus Münster einen Vertrag für den Erhalt und die Extensivierung der Weiden dort abgeschlossen. Die Umsetzung wird über Ersatzgelder finanziert, die der Kreis einnimmt, wenn Ausgleichs- oder Ersatzmaßnahmen für Bauprojekte vor Ort nicht umgesetzt werden können. Jetzt wurden die Ergebnisse am Horringhausener Bach von Kreis und Stiftung zusammen mit dem Landwirt Erich Hevendehl in Augenschein genommen.

Kreisdirektorin Barbara Dienstel-Kümper konnte eine artenreiche Weide besichtigen, auf der wieder eine Vielzahl von selten gewordenen Wiesenpflanzen wie Ackerwitwenblume, Wiesenmargarite oder Schafgarbe blühen. Entlang des Bachlaufs finden sich jetzt wieder Sumpfdotterblumen, Milzkraut und Bitteres Schaumkraut. Solch artenreiches Grünland bietet auch vielen Tierarten einen Lebensraum. Aufgrund des Blütenreichtums finden sich hier Beispielsweise viele Schmetterlingsarten wie der auffällige Aurorafalter ausreichend Nektar und geeignete Pflanzenarten zur Eiablage. Die Wärme liebenden Heuschrecken profitieren von der extensiven Weidetierhaltung, vor allem des südexponierten steileren Teils der Weide. Insektenreichtum bietet Nahrungsgrundlage für viele Vogel- und Kleinsäugerarten.

Diplom-Ingenieur Wolfgang Ganser von der Stiftung Westfälische Kulturlandschaft freut sich, dass es gelungen ist, das Bachtal vor der Verbuschung zu bewahren. Mit Erich Hevendehl konnte ein Landwirt gefunden werden, der die Weide extensiv mit Rindern bewirtschaftet und somit auch weiterhin zum Erfolg der Maßnahme beiträgt. Die gute Zusammenarbeit aller Akteure ermöglicht hier den langfristigen Erhalt dieses typischen Ausschnitts der Kulturlandschaft im Märkischen Kreis.

Alle Beteiligten freuten sich bei einem Ortstermin über die Ergebnisse des Projektes am Horringhausener Bach (Foto: Lukas Knothe/Märkischer Kreis).
Alle Beteiligten freuten sich bei einem Ortstermin über die Ergebnisse des Projektes am Horringhausener Bach (Foto: Lukas Knothe/Märkischer Kreis).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"