Aktuelles aus den OrtenIserlohnMKSüdwestfalen-Aktuell

Seelsorgerliche Begleitung von Polizisten

Iserlohn – Aktuelle Fragen des polizeilichen Alltags standen im Mittelpunkt des Gesprächs, das der Polizeiseelsorger im Evangelischen Kirchenkreis Iserlohn, Pfarrer Hartmut Marks, mit dem neuen leitenden Polizeidirektor Michael Kuchenbecker führte.

Gerade in der heutigen Zeit, angesichts der mörderischen Ereignisse in unserem Land, ist die Betreuung und Begleitung von Polizistinnen und Polizisten in ihrer schweren Arbeit sehr wichtig. Die Polizeibeamten haben es mit Geiselnahmen, der Suche nach Gewaltopfern, mit Verkehrsunfällen oder Körperverletzungen mit Todesfolge zu tun, hinzu kommt die Überbringung von Todesnachrichten.

Polizeiseelsorger Pfarrer Hartmut Marks (rechts) im Gespräch  mit dem leitenden Polizeidirektor Michael Kuchenbecker - Foto: privat/Evangelischer Kirchenkreis Iserlohn
Polizeiseelsorger Pfarrer Hartmut Marks (rechts) im Gespräch
mit dem leitenden Polizeidirektor Michael Kuchenbecker – Foto: privat/Evangelischer Kirchenkreis Iserlohn

Das alles sind Grenzerfahrungen, die eine umfassende Unterstützung notwendig machen. Zudem sind die Rahmenbedingungen des Polizeidienstes schwierig. “Es gibt zu wenig Einsatzkräfte, da wurde in den letzten Jahren in Nordrhein-Westfalen an der falschen Stelle gespart”, betonte Pfarrer Marks, zudem mache ihm die zunehmende Respektlosigkeit gegenüber den Einsatzkräften Sorge. “Das geht gar nicht!” auch da waren sich die Gesprächspartner einig, ” Das darf auch nicht ohne Folgen bleiben.”

Polizeidirektor Kuchenbecker und Pfarrer Marks vereinbarten die Fortsetzung dieser konstruktiven Gespräche. Zudem wurde der Termin des nächsten Polizeigottesdienstes im November in der Christus Kirche vereinbart.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"