Iserlohn – Die Volkshochschule Iserlohn bietet im September eine sechstägige Busreise nach Polen an. Die Studienreise beginnt in Stettin, führt nach Danzig und Posen bis zur Marienburg. Dabei spielen Geschichte und Architektur von Kirchenbauten, Gebäuden der Hanse und des Deutschen Ordens eine zentrale Rolle. Die jüngste politische Vergangenheit wird mit den Themen Günter Grass und Gewerkschaftsbewegung Solidarnosc aufgegriffen. Das ausführliche Programm ist in der VHS erhältlich.

Die Studienreise dauert vom Sonntag, 24. bis Samstag, 30. September. Weitere Informationen gibt es auf der Homepage der VHS Iserlohn www.vhs-iserlohn.de unter der Sonderveranstaltungsnummer 172_10003 oder telefonisch unter 02371 / 217-1944.

Veröffentlicht von:

Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou veröffentlichte diesen Artikel auf Südwestfalen Nachrichten. Sie ist in der Lüdenscheider Redaktion unter 02351-9749710 und per Mail unter redaktion@suedwestfalen-nachrichten.de erreichbar.

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema