MK

Werdohl: Metallpreise wieder gestiegen?

Werdohl. Über das Wochenende vom 01. bis 04. Oktober 2010 wurde die Baustelle am Sperrwerk in Wilhelmsthal von Tätern heimgesucht. Ein von der Mark-E verlegtes Kupferkabel wurde abgetrennt und entwendet.

Das Gewicht dürfte bei 250 kg ! gelegen haben. Der Sachschaden wird auf mehrere tausend Euro beziffert.

Ebenfalls vom 02. bis 04. Oktober 2010, luden bislang unbekannte Täter Im Ohl 4 Kupferkabelrollen auf den firmeneigenen Kleintransporter. Durch ein Nebentor fuhren sie vom Gelände auf eine dortige Wiese. Hier blieben der/die Täter mit dem Firmenfahrzeug stecken und ließen dieses samt Ladung zurück.

In beiden Fällen bittet die Polizei in Werdohl 9399-0 um Hinweise.

Quelle: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

Veröffentlicht von:

Sven Oliver Rüsche
Sven Oliver Rüsche
Sven Oliver Rüsche ist parteilos und Herausgeber der Südwestfalen-Nachrichten und schreibt über Vereine, Menschen, Tourismus und die Wirtschaft. Er ist als Journalist Mitglied im DPV Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V. / Mitgliedsnummer: DE-537932-001 / Int. Press-Card: 613159-537932-002. Er ist erreichbar unter: [email protected]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"