AltenaLeserbeiträgeMKVeranstaltungen in Südwestfalen

Zauberhafte Hexennacht auf Burg Altena

Altena – Hexenhaft und magisch wird es am Donnerstag, 30. April, bei der 8. Hexennacht auf Burg Altena. Hexenrundgänge, Zaubershow, Feuer- und Kontaktkugel-Jonglage sowie Live-Musik versprechen dort einen etwas anderen „Tanz in den Mai“.

Kinder und Erwachsene können ab 18.00 Uhr bei den Hexenrundgängen in die Welt der Hexen und Sagen eintauchen. Die Stadtführer werden einiges aus vergangenen Tagen zu erzählen wissen, was die Gemüter schaudern lässt. Unterwegs gibt es zur Stärkung Hexenbrot und Drachenblut für die Teilnehmer.

Um 19 Uhr beginnt das Programm im Hof der Burg Altena. Mit dabei sind der Magier „Shri Magada“, Beatrice Baumann mit ihrer Feuer- und Kontaktkugel-Jonglage sowie die Band „Skaluna“. Die sechs Musiker bezaubern mit mittelalterlichem Liedgut – teils mit Einflüssen des „Celtic Folk“ oder Arrangements bekannter Musikgruppen. Der musikalische Bogen wird von ruhigen, melancholischen bis hin zu mitreißenden und tanzbaren Stücken gespannt.

Shri Magada entführt mit seiner Zaubershow in eine andere Welt (Foto: Altena Stadtmarketing e. V.)
Shri Magada entführt mit seiner Zaubershow in eine andere Welt (Foto: Altena Stadtmarketing e. V.)

Magisch wird es, wenn Shri Magada die Bühne betritt. Allein schon seine würdevolle Erscheinung ist magisch. Er entführt seine kleinen und großen Zuschauer in die Welt der Zauberkräfte. Dazu versteht er es meisterlich, sein Publikum mit teilweise selten zu sehenden Kunststücken auf geheimnisvolle Art zu verzaubern. Charmant und höflich bezieht er Kinder und Erwachsene immer wieder in das verblüffende Geschehen mit ein.

Nicht weniger verzaubert, aber auf ganz andere Art und Weise, werden die Besucher von Beatrice Baumann, die auf der Burg ordentlich einheizt. Dafür bringt sie das Feuer in den Burghof, das mit seiner ureigensten Macht und Ästhetik Menschen schon zu allen Zeiten fasziniert hat. Für Beatrice sind die Flammen ein universelles Mittel ihrer ganz individuellen Kunst, die in einer Feuershow mit anschließendem Wunschzettelwurf ihren Höhepunkt findet.

Rund um die Bühne wird ein kleiner Hexen-Markt mit Seifenmacher, Kerzenzieherin und anderen Handwerkern aufgebaut. Lederer Andreas Blumenthal lädt dazu ein, Armbänder und Talismänner selbst zu fertigen. Dazu gibt es Liköre, Marmeladen, Räucherwerk und einiges mehr.

Der Eintritt in den Burghof kostet 7,- Euro; Kinder bis 14 Jahren sind frei. Die Hexengänge kosten für Groß und Klein 3,- Euro inkl. Hexensaft, Duftsäckchen und Kräuterbrot. Aber Achtung: Dabei ist die Zahl der Teilnehmer begrenzt. Die Tickets gibt es im Vorverkauf beim Altena Stadtmarketing unter Telefon 02352 540 200 sowie unter www.pfiffige-events.de/shop.

Am Veranstaltungsabend können Besucher sowohl vom Parkplatz Langer Kamp aus den Bürgerbus zur Burg nutzen (Shuttlefahrten zum Friedrichstor ab 17.30 Uhr) als auch bis 22.30 Uhr den Erlebnisaufzug Burg Altena, der von der Altenaer Fußgängerzone direkt in den Burghof führt.

Textautor: ina/Altena Stadtmarketing e. V.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"