Berlin – Blumen sind das klassische Geschenk zum Valentinstag. Wer den Gang zum Floristen versäumt, kann für seinen Partner auch einen Strauß Rosen online bestellen. Das Vergleichsportal Netzsieger (www.netzsieger.de) hat die Preise und Qualität der führenden Online-Floristen getestet und ermittelt, welche Fachhändler das beste Preis-Leistungs-Verhältnis bieten. Demnach ist ein Strauß mit 20 Rosen bereits ab 20 Euro zu erstehen, allerdings variieren die Preise der einzelnen Anbieter stark.

Günstigster Rosenstrauß bereits für 20 Euro zu haben

Wer mit einem Blumenstrauß jemanden eine Freude bereiten will, muss nicht tief in die Tasche greifen: Im Durchschnitt kostet ein Strauß Rosen, bestehend aus 20 bis 23 Rosen, 30 Euro. Drei Online-Floristen bieten den Rosenstrauß bereits für 20 Euro an. FloraPrima und Valentins schneiden bei der Frische allerdings nur befriedigend ab, während der Strauß von Blume2000 sogar in allen Kategorien als sehr gut bewertet wurde. Pünktlich zum Valentinstag ist der Preis für 20 Rosen hier sogar um fünf Euro gesunken, während FLEUROP den Preis von 30 Euro im Oktober 2017 nun auf 50 Euro erhöht hat. Als sehr gut wurde ebenfalls der Strauß von Bloomy Days bewertet, der allerdings auch 50 Euro kostet.

Kostenloser Versand nur bei drei Anbietern

Bei fast allen Online-Floristen werden noch knapp fünf Euro für den Versand aufgeschlagen. FLEUROP ist mit knapp sieben Euro Versandkosten am teuersten. Die Discounter Lidl und Aldi sowie der Fachhändler Bloomy Days bieten kostenfreien Versand an. Ganz Eilige können bei sechs Anbietern auch den Expressversand auswählen, der allerdings im Durchschnitt rund 13 Euro extra kostet. Nur fünf Euro mehr kostet dieser Service bei Lidl. Die Lieferung am selben Tag wird hingegen von fast allen Anbietern ausgeschlossen. Nur drei Floristen bieten diese Möglichkeit. Die Preise reichen für diesen Service von 5 bis 12 Euro.

Überraschungen bei allen Online-Floristen möglich

Wer der Angebeteten seine Liebe durch die Blume gestehen möchte, kann den Strauß Rosen auch anonym versenden lassen. Diesen Service bieten alle neun getesteten Anbieter an. Romantiker, die es individueller mögen, können bei fünf der untersuchten Floristen die Blumen durch persönliche Grußkarten oder individuelle Geschenke ergänzen.

Quelle: Tonka GmbH/Netzsieger

Dieser Artikel Blumensträuße online kaufen: Fachhändler im Preisvergleich stammt vom ARKM-Wirtschaftsmagazin: Mittelstand-Nachrichten.

… weiterlesen »

SüWeNa - Südwestfalen-Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest

Ihr Kommentar zum Thema

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere