München/Prag – Mit 15 Millionen aktiven lokalen Usern ist Instagram inzwischen das zweitgrößte Social Network in Deutschland und somit eine wichtige Plattform auch für deutsche Marken. Für diese fügte der Bildsharing-Dienst in der Vergangenheit bereits viele spannende Features hinzu, darunter die Business-Profile, Instagram Ads und Stories. 2017 erweiterte Instagram seine Funktionalitäten um vier Features. Wie Marken diese für sich nutzen können, erklärt Moses Velasco, Chief Product Evangelist bei Socialbakers.

Instagram Live with a friend

Dieses Feature launchte Instagram erst Ende Oktober – und gerade für Marken ist es hochinteressant. Bisher konnten sie in Instagram Live-Videos näher mit den eigenen Followern in Interaktion treten. Die hatten allerdings nur eine Chatfunktion, um zu antworten. Mit dem Add-on “Go live with a friend” können Marken einen weiteren Account in den Videochat einbinden. User, die beiden Accounts folgen, sehen den kompletten Videodialog. Daraus ergeben sich viele neue Möglichkeiten: Marken, die mit Influencern zusammenarbeiten, können in einem gemeinsamen Live-Video die User dieses Accounts quasi selbst ansprechen oder für ihre eigenen Follower exklusive Inhalte wie Interviews bieten. Auch ein Q&A für Fans ist nun viel persönlicher.

Post Promotion

Endlich ist sie da, die Post Promotion auf Instagram. Mussten Marken Ads bisher immer gesondert in einem Ad-Manager erstellen, können sie nun organischen Content, den ihre Fans bereits gut angenommen haben, mit Werbung boosten. Moses Velasco begrüßt dieses neue Feature: „Von Facebook haben wir gelernt, dass Content, der organisch bereits gute Reichweiten entwickelt, der beste Content für Werbung ist. Post Promotion erlaubt es Marken, den Erfolg einer Kampagne besser einzuschätzen, Budget effizienter einzusetzen und konform mit dem Instagram Algorithmus nur die besten Inhalte auszuliefern.”

Neue Instagram-API

Nicht nur in der Bewerbung selbst, auch bei der Analyse und Optimierung hat Instagram 2017 einen großen Schritt nach vorn gemacht – mit einer neuen API für externe Dienste. Diese ermöglicht es Diensten wie Socialbakers, tiefer in die Daten der Bildplattform einzutauchen. Socialbakers hat deshalb im Oktober eine Reihe an neuen Features vorgestellt. Das Social-Media-Analyse- und Optimierungs-Tool kann über die neue Schnittstelle und mithilfe eines selbstlernenden Algorithmus Prognosen über die Performance eines organischen Posts (Performance Prediction) abgeben. Worauf Wettbewerber zusätzliches Budget geben, lässt sich mit der Promoted Post Detection ausweisen. Außerdem bietet Socialbakers nun auch für Instagram eine Inspirations-Funktion an. Dafür gibt der Marketing-Manager einfach ein Suchwort ein und sieht dann verschiedensten Content zu dem Thema.

Instagram Polls

Auch Instagram Stories erfreuen sich einer Reihe neuer Funktionen. Die für Marken wohl spannendste sind die Instagram Polls. Auf einem Bild oder … weiterlesen »

SüWeNa - Südwestfalen-Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere