Aktuelles aus den OrtenLüdenscheidMittelstandMKSüdwestfalen-AktuellVerschiedenes

20 Jahre PHÄNOMENTA Lüdenscheid – ein rundum rundes Programm zum Geburtstag und eine ganze Brücke als Geschenk

Lüdenscheid – Kurz und dennoch umfassend war der Vortrag des PHÄNOMENTA-Leiters Dr. Johannes Pöpping zum PHÄNOMENTA-Jubiläum am Samstag, den 1. Oktober. In eindrucksvollen Bildern ließ er die letzten 20 Jahre für die geladenen Gäste und Besucher der PHÄNOMENTA Revue passieren. Dabei hob er auch das außerordentliche Engagement der Mitarbeiter und Ehrenamtlichen hervor.

Quelle: Phänomenta Lüdenscheid
Quelle: Phänomenta Lüdenscheid

Der Bürgermeister der Stadt, Dieter Dzewas, erinnerte sich, dass er den Plänen eines riesigen PHÄNOMENTA-Turmes für das Foucault-Pendel in den Anfangsjahren der Planungen zunächst skeptisch gegenüber stand. Jetzt sei er mit dem Ergebnis der ‚neuen‘ PHÄNOMENTA mit angegliedertem Technikzentrum sehr zufrieden: „Es ist toll, was das Strukturförderprogramm ‚Regionale 2013‘ möglich gemacht hat!“ Nach seinen Worten machte Dieter Dzewas höchstpersönlich etwas möglich, worauf viele schon sehnsüchtig gewartet hatten: Die Begehung der Brücke zwischen der PHÄNOMENTA und dem weiteren Gelände der „Denkfabrik Lüdenscheid“.

Zwischen den Redebeiträgen hat das Streicherensemble der städtischen Musikschule positiv überrascht – die verschiedensten Varianten von ‚Happy Birthday‘ kannte so noch keiner der Gäste.

Gestaunt wurde auch bei der Experimente-Wissensshow mit Sascha Ott; sowohl bei einem Feuertornado auf einer Schallplatte als auch bei einem handelsüblichen Luftballon, der einen Wasserschwall verhindern konnte!

BINYO hieß dann der musikalische Act am Abend. Leider waren einige Besucher zu dieser Zeit nicht mehr anwesend, aber sie werden BINYO noch häufiger hören. Ganz bestimmt! Eine sehr sympathische Band mit Texten mitten aus dem Leben – mal zum Nachdenken, mal zum Schmunzeln.

Veröffentlicht von:

Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou veröffentlichte diesen Artikel auf Südwestfalen Nachrichten. Sie ist in der Lüdenscheider Redaktion unter 02351-9749710 und per Mail unter redaktio[email protected] erreichbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"