HemerMittelstand SüdwestfalenMKTopmeldungenVerschiedenes

Aussichtsplattform am Steinbruch mit neuem Standort

Blick auf das Hartkalksteinwerk jetzt noch besser
Stricker und Weiken führt Renaturierungsmaßnahmen durch

Hemer – Besucher der Aussichtsplattform auf dem Schutzwall am Steinbruch in Becke können ab sofort eine noch bessere Aussicht genießen. Das Hartkalksteinwerk Stricker und Weiken hat den 2009 errichteten Turm umgesetzt. Der Grund für die Maßnahme sind Renaturierungsmaßnahmen.

Foto: Stricker und Weiken
Foto: Stricker und Weiken

„Zu unseren Aufgaben gehört nicht nur der Abbau von hochwertigem Kalkstein, sondern auch die umfangreiche Renaturierung der Abbauflächen und Halden. Diesen Punkt nehmen wir sehr ernst“, sagt Projektmanager Ernst-August Nikodem. Stricker und Weiken hat nun begonnen den Außenwall an der Südseite des Steinbruchs neu zu bepflanzen. Weitere Pflanzen sollen auch in den kommenden Monaten noch folgen. Vorgesehen sind ca. 20.000 heimische Strauch- und Laubbaumarten.

Im Zuge der Naturschutzmaßnahmen wurde auch über den optimalen Standort des Aussichtspunktes diskutiert. Das Ergebnis: Das kleine Holzhaus ist nun um gut 100 Meter in Richtung Ostwand umgesetzt worden. „Der neue Standort ermöglicht Spaziergängern und Wanderern jetzt einen noch besseren und ungehinderten Überblick über die Geschehnisse im Steinbruch und auf der anderen Seite einen tollen Panoramablick auf die im Naturpark lebenden Heckrinder und Wildpferde“, sagt Nikodem.

Ausführliche Informationstafeln im Turm erläutern zudem die Entstehung, Aufbereitung und Verwendung von Kalkstein und machen bewusst, welch große Bedeutung der Rohstoff für die Menschen im täglichen Leben hat – zum Beispiel als Poliermittel in Zahncreme. „Aus vielen persönlichen Gesprächen vor Ort weiß ich, dass besonders die Touristen den guten Ausblick auf unsere Produktionsanlagen und die Erläuterung im Turm zu schätzen wissen. Auf diese Weise wollen wir unsere Arbeit im Steinbruch für die Bürger in Hemer und für die Ausflügler transparenter machen“, so Nikodem. Auch am neuen Standort auf dem neu begrünten Außenwall ist die Aussichtsplattform weiterhin jederzeit frei zugänglich.

Über Stricker und Weiken

Die STRICKER und WEIKEN GmbH & Co KG ist ein Gemeinschaftsunternehmen der Firmen FRITZ WEIKEN GmbH & Co. KG sowie STRICKER GmbH. Diese Familienunternehmen sind seit Generationen in Warstein und Dortmund ansässig. STRICKER und WEIKEN betreibt einen Steinbruch in Hemer (Becke) und ist spezialisiert Spezialisten auf dem Gebiet des Abbaus und der Aufbereitung von devonischem Massenkalk. Das Unternehmen beschäftigt etwa 14 Mitarbeiter und gehört zu den starken Unternehmen der Branche. Die verschiedenen Kalk-Produkte und Vorprodukte für die weiterverarbeitende Industrie werden direkt im Steinbruch, nach entsprechender Aufbereitung und Mahlung in LKW und Silofahrzeuge abgefüllt Das Unternehmen fühlt sich den Menschen und der Umwelt verpflichtet und geht mit seinen Renaturierungsmaßnahmen weit über die gesetzlichen Vorgaben hinaus. Kein LKW verlässt den STRICKER & WEIKEN-Steinbruch, bevor er nicht die Waschanlage passiert hat, um so die Belastung für Menschen und Umwelt weitgehend zu reduzieren. Geschäftsführer sind: Dipl. Kaufmann Dr. jur. Heinz Weiken und Dipl.Ing. Hans-Wilhelm Stricker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"