Bauen, Wohnen und GartenMittelstand SüdwestfalenSoestSüdwestfalen-AktuellWarstein

Fördermöglichkeiten und Breitband im Blick

Warstein – Die wfg Wirtschaftsförderung Kreis Soest GmbH lädt gemeinsam mit der Stadt Warstein, dem Regionalbüro Werl der Effizienz-Agentur NRW und der Werkstatt für Behinderte Lippstadt (WfB) GmbH zu einem „Unternehmer/innen-Abend“ im Industriepark Warstein-Belecke ein. Er findet statt am Montag, 17. November, 18.30 bis 20.30 Uhr, in der Zweigstelle Warstein-Belecke der WfB, Walter-Rathenau-Ring 36.

Zunächst steht der Gastgeber im Mittelpunkt des informativen Abends, den wfg-Geschäftsführer Volker Ruff moderiert. Geschäftsführer Wolfgang Kissler stellt die WfB ihre Zweigstelle Belecke als Partner der Industrie vor. Seit vielen Jahren sind zahlreiche Unternehmen Auftraggeber und damit Kunde der WfB.

Fördermöglichkeiten für kleine und mittlere Unternehmen zeigt wfg-Mitarbeiter Artjom Hahn auf. „Gerade kleineren und mittleren Unternehmen ist häufig nicht bewusst, welche öffentliche Fördermöglichkeiten für ihre Vorhaben bestehen. Bund, Land und EU unterstützen durch direkte finanzielle Zuwendungen ebenso wie durch die Förderung der Inanspruchnahme von Beratungsleistungen“, weiß der wfg-Experte. Methoden und Fördermöglichkeiten, um die Ressourceneffizienz in Produktionsprozessen, zu steigern, stellt Diplom-Ingenieur Ekkehard Wiechel vom Regionalbüro Werl der EFA Effizienz-Agentur NRW vor.

Für Bürger und Unternehmen im Kreis Soest bedeutet Breitband mehr Komfort, größere Vielfalt und Standortsicherheit. Deshalb müssen die Lücken in der Breitbandversorgung, wie es sie insbesondere im ländlichen Raum immer noch gibt, schnell geschlossen werden. Welche aktuellen Maßnahmen in Warstein dazu laufen und welche anderen Möglichkeiten bestehen, in den noch unterversorgten Gebieten Anschlüsse mit hohen Übertragungsraten zu verwirklichen, erfahren die Teilnehmer von Alfred Bathe, Sachgebietsleiter Immobilien und Wirtschaftsförderung der Stadt Warstein, und Christoph Hellmann, Projektleiter Breitbandversorgung Kreis Soest bei der TeleKommunikationsGesellschaft Südwestfalen mbH (TKG).

Anmeldungen nimmt bis zum 10. November wfg-Mitarbeiterin Heike Jungmann, E-Mail [email protected], Telefon 02921/303478, entgegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"