Mittelstand SüdwestfalenRüthenSoestTopmeldungenVerschiedenes

MeisterWerke auf „MeisterWeltreise“: Rund 3.000 Besucher beim Familientag

Rüthen-Meiste – Das Wetter meinte es gut mit den MeisterWerken: Zum Familientag am vergangenen Samstag konnte das umfangreiche Programm wie geplant draußen stattfinden. Rund 3.000 Besucher – ausschließlich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit ihren Familien – konnten so bei strahlendem Sonnenschein einen spannenden Tag auf dem MeisterWerke-Werksgelände erleben. „Mit diesem Tag wollen wir uns bei unseren Mitarbeitern für ihr Engagement und ihre tolle Arbeit bedanken”, erklärte Guido Schulte, der gemeinsam mit den beiden anderen Geschäftsführern Johannes Schulte und Ludger Schindler den Familientag eröffnete. „Wir sind ein echtes Familienunternehmen – dazu gehören selbstverständlich auch die Familien unserer Mitarbeiter.“

Perfektes Wetter und ein spannendes Programm: Die „MeisterWeltrei-se“ am vergangenen Samstag (Bild: Michael Kirchner/stadt.fotograf.de).
Perfektes Wetter und ein spannendes Programm: Die „MeisterWeltreise“ am vergangenen Samstag (Bild: Michael Kirchner/stadt.fotograf.de).

Entspannen am Karibikstrand

Unter dem Titel „MeisterWeltreise“ hatten die Organisatoren auf dem Werksgelände eine Tour durch unterschiedliche Länder und Regionen auf die Beine gestellt. So wurde ein Parkplatz mit fünf LKW-Ladungen Sand, eigens angefertigten Liegestühlen und Palmen in eine Karibiklandschaft samt Cocktailbar verwandelt. In den „USA“ konnten sich die Besucher nach Ponyreiten und Bogenschießen mit Burger, Spare Ribs und Co. stärken, im Bereich „Skandinavien“ standen u. a. Axtwerfen und Elch-Rodeo auf dem Programm. Besonderen Anklang fanden auch die Werksführungen: Drei Bahnen beförderten an diesem Tag mehr als 1.000 Menschen durch die Werkshallen. Auch die umfangreiche Produktausstellung samt Musterhaus konnte bestaunt werden.

Auszubildende und Rentner des Unternehmens unternahmen mit den Gästen eine Zeitreise: Sie hatten eine umfangreiche Ausstellung zusammengetragen, die das Unternehmen und seine Produkte von den Anfängen im Jahr 1930 bis heute porträtiert.

Den Abschluss des Familientags, der regelmäßig alle 4 bis 5 Jahre stattfindet, bildete eine ganz spezielle Tombola. Über eine 100 Meter lange Rollbahn – gebaut aus 40 Europaletten und ausgelegt mit Laminatboden – rollten 3.000 mit den einzelnen Namen der Besucher bedruckte Holzkugeln. Die „Besitzer“ der 15 schnellsten Kugeln konnten sich über tolle Preise freuen.

 Großer Andrang herrschte beim MeisterWerke-Familientag auch noch bei der abschließenden Tombola-Aktion (Bild: Michael Kirchner/stadt.fotograf.de).

Großer Andrang herrschte beim MeisterWerke-Familientag auch noch bei der abschließenden Tombola-Aktion (Bild: Michael Kirchner/stadt.fotograf.de).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"