Nordrhein-Westfalen

Wie sich Privatanleger informieren können

Das Thema “Geldanlage” ist gerade in Zeiten des Niedrigzinses häufig ein sensibles Thema. Statt dem üblichen Sparkonto, auf dem das hart erarbeitete Gehalt dank Inflation langsam an Wert verliert, investiert man lieber, um sogar noch Gewinn zu erzielen. Investitionen und Geldanlagen sind jedoch für fast alle, die nicht in genau diesem Bereich arbeiten, ein Buch mit sieben Siegeln – und gleichzeitig ein Zepter, das man nicht aus der Hand geben möchte. Wo also findet sich zuverlässiges Wissen über Investments, sodass man selbst als Privatanleger aktiv werden kann?

Tutorials und Suchmaschinen: Wo finde ich Antworten?

Der vielleicht größte Vorteil des Internets ist, dass jeder seine Meinung, sein Wissen und seine Theorien der ganzen Welt mitteilen kann – der vielleicht größte Nachteil ist, dass es viele Menschen auch machen, ohne zwischen diesen drei Punkten zu unterscheiden. Suchen Sie “Investitionsmöglichkeiten” im Internet, können Sie unabhängig von Plattform oder Suchmaschine davon ausgehen, dass Sie zunächst erstmal Werbung finden, die Ihnen selten weiterhilft. Und anschließend finden sich zahllose Anleitungen, bei denen Sie nicht wissen können, wann sie von wem zu welchem Zweck erstellt wurden. Ist die Information veraltet? Stammt sie von einem Profi? Warum stellt der Verfasser mir die Information zur Verfügung?

Die sichere Alternative: Ein Coach für Privatanleger

Einfacher, zuverlässiger und sicherer ist es, wenn ein Coach zur Verfügung steht. Nicht viele Anbieter verfügen über diesen Service, obwohl gerade Privatanleger davon sehr profitieren können. nextmarkets, ein NeoBroker mit Sitz in Köln, bietet beispielsweise diese Möglichkeit der Weiterbildung. Manuel Heyden, CEO und Mitgründer von nextmarkets, begründet das folgendermaßen: “Anleger / Neulinge gehen laut zahlreichen wissenschaftlichen Untersuchungen systematisch zu viel Risiko ein. Ohne ein ordentliches Money- und Risikomanagement sollte kein Anleger an der Börse handeln. Unseren Kunden stellen wir zusätzlich zahlreiche Coaches und Trainer zur Verfügung, die ihnen viel Expertise an die Hand geben – natürlich kostenlos.” Wer nicht Stunde für Stunde oder Tag für Tag Begriffe und Abkürzungen wie “CFDs”, “Derivate” oder “ETFs” ohne sicheres Ergebnis recherchieren möchte, sollte diese Möglichkeit in Betracht ziehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"