Weitere Nachrichten aus dem NRW-online.org Netzwerk:

Eine schöne Hochzeit will geplant sein

Die meisten Hochzeiten finden im Frühling statt, wenn die Natur erblüht und die Abende wieder lang werden. Der Frühling erscheint in der Vorweihnachtszeit zwar noch sehr weit entfernt, doch mit der Planung für eine Hochzeit kann nie früh genug begonnen werden. Wer im Frühling 2013 den Bund fürs Leben schließen will, sollte die freien Tage um Weihnachten nutzen, um mit der Planung zu beginnen.

Die gewünschte Location rechtzeitig buchen

Soll es die malerische Burg Schnellenberg in Attendorn sein? Der romantische Gutshof Itterbach im Strycktal? Oder das prächtige Luxushotel Deimann in Schmallenberg? Im Hochsauerland gibt es viele wunderschöne Locations, um eine Traumhochzeit zu feiern. Schade, wenn sie dann zum gewünschten Termin nicht mehr frei ist. Hochzeitspaare sollten sich daher möglichst früh auf einen Termin festlegen und dann auch sofort die gewünschte Location buchen. Wenn es ein bestimmtes Hotel oder Anwesen sein soll, können auch dort zuerst die noch freien Termine angefragt werden, ehe der Termin beim Standesamt gemacht wird. So werden Enttäuschungen später vermieden.

Das richtige Gefährt auswählen

Nach der Hochzeitsmesse zu Fuß zum Gasthof? Geht gar nicht! Auch ein standesgemäßes Gefährt für die Hochzeit sollte möglichst früh organisiert sein, egal ob es sich um eine altmodische Pferdekutsche handelt oder um eine luxuriöse Stretchlimousine. Wer einen Verleiher im Sauerland sucht, wird bei erento garantiert fündig. Auf diesem Verleihportal bieten private Besitzer ihre Stretchlimos und andere ganz besondere Fahrzeuge für einen Tag günstig zum Verleih an. Da immer nur Einzelstücke zur Verfügung stehen, empfiehlt sich eine frühzeitige Buchung für den eigenen Hochzeitstermin.

Flitterwochen zum Frühbuchertarif

Nach der Hochzeit geht es in die Flitterwochen. Ob Karibik, Seychellen oder Malediven: Wer seinen Urlaub frühzeitig bucht, kommt in den Genuss der Frühbucherrabatte. Bei einer luxuriösen Traumreise können dies einige hundert Euro Ersparnis sein. Doch nicht nur deshalb lohnt es sich, die Flitterwochen früh zu planen und zu buchen: Wer ein bestimmtes Traumhotel buchen will, vermeidet so auch eine potenzielle Enttäuschung, wenn die Honeymoon Suite bereits belegt ist.

Geschenkelisten zusammenstellen

Zuletzt wollen auch die Wünsche gut überlegt sein. Die meisten Hochzeitspaare stellen heute einen “Tisch” zusammen mit ihren Wünschen oder geben Freunden und Familie eine Wunschliste, damit sie nicht später mit vier neuen Toastern und drei Saftpressen dastehen. Wer früh mit der Planung beginnt, hat viel Zeit, sich zu überlegen, was auf die Wunschliste kommen soll – und was doch überflüssig ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"