Iserlohn-Letmathe/Wesel. Wie berichtet, kam es am Samstag, 03.11.2012, gegen 20.00 Uhr zu einem bewaffneten Raubüberfall in einem Supermarkt an der Reeser Landstraße. Der etwa 50 Jahre alte Täter bedrohte zu Geschäftsschluss drei Angestellte des Marktes mit einer Schusswaffe und forderte die Herausgabe der Tageseinnahmen. Nachdem er das Geld in eine Plastiktüte mit der Aufschrift “Lidl” erhalten hatte, flüchtete der Räuber zu Fuß. Eine Fahndung verlief erfolglos. Beschreibung Der hellhäutige Täter sprach hochdeutsch, ist 175-180 cm groß, 45-50 Jahre alt, von normaler Statur. Er hatte eine auffallend rote Nase (“Säufernase”) und dunkle kurze Haare. Er war bekleidet mit einer dunkelblauen Baseballkappe und einem auffällig grünen Oberteil, über die Schulter trug er eine quadratische Umhängetasche. Auffällig war der angeklebte Vollbart. Im Rahmen der Ermittlungen ergaben sich Hinweise darauf, dass der gleiche Täter bereits am 05.05.2012 einen Supermarkt in Osnabrück sowie am 18.05.2012 einen Supermarkt (Lidl) in Iserlohn-Letmathe, Hagener Straße, überfallen hat. Bisher ist es den Kriminalbeamten nicht gelungen, die Identität des Räubers festzustellen. Deshalb wird ein Phantombild des Täters veröffentlicht. Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise auf den Unbekannten geben, sich mit dem Kriminalkommissariat 12 bei der Polizei Wesel (02801 / 107-0) in Verbindung zu setzen. Sachdienliche

Hinweise, die sich auf den Überfall in Iserlohn-Letmathe beziehen, können auch an die Polizei in Iserlohn gerichtet werden. Hinweis für die Redaktionen: Ein Bild zu diesem Sachverhalt ist unter folgendem Link abzurufen: http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/65858/kreispolizeibehoerde_wesel

Quelle: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere