Weitere Nachrichten aus dem NRW-online.org Netzwerk:

Iserlohn: “Workers Delight” und „cherfull men” lassen es rocken

Iserlohn. „Workers Delight“ meets „cheerful men“ heißt es am Samstag [24. November 2012] wenn die Iserlohner Werkstätten zur integrativen Rock-Party einladen. Dann lädt die Band der Werkstätten, „Workers Delight“, zu ihrem dritten eigenen Konzert ein, das einen unvergesslichen Abend mit richtig guter (Rock-)Musik verspricht.

„‚Workers Delight‘ gibt es jetzt seit vier Jahren, unser letzter großer Auftritt war im Rahmen der Veranstaltung Rock am Stock in Iserlohn, darüber hinaus haben wir in den letzten Monaten auch im Rahmen zahlreicher Feste und privater Veranstaltungen in der gesamten Region gespielt, jetzt freuen wir uns auf unser eigenes Konzert und natürlich auf das Treffen mit der Band ‚cheerful men‘“, so Christophe Hessling von der Iserlohner Werkstätten.

Sein Kollege und Bandmitglied Tom Liebich ergänzt: „Musik ist eine Sprache, die alle verstehen, deswegen haben wir 2008 dieses Bandprojekt ins Leben gerufen. Was sich daraus entwickelt hat ist phänomenal! Nahezu alle Bandmitglieder haben zwar eine Behinderung, aber bei der Musik merkt man davon nichts.“ „Workers Delight“ haben ein breites musikalisches Repertoire von Rock, Pop, Oldies bis hin zu Schlagern. Im letzten Jahr haben die Bandmitglieder Phililip Wiermer (Akustig Gitarre/ Gesang), Uwe Eisenbeiß (E-Gitarre), Willy Hantke (Gesang), Dirk Werner (Keyboard), Frank Wieschendahl (Gesang), Tom Liebich (Bass) und Matthias Mittendorf (Schlagzeug) ihr erste CD („Voll Atü!!“) aufgenommen.

Drei Titel hat die Band selbst komponiert, ansonsten covert sie und lässt bei jedem Lied ihren eigenen Stil einfließen. „Cherfull men“ versprechen Classick Rock von AC/DC bis Zappa. Die Bandmitglieder Andreas Reh (Gitarre und Gesang), Eric Artley (Solo-Gitarre und Gesang), Thomas Knauer (Gesang und Keyboard), Frank Sprecht (Drums) und Thorsten Weiß (Bass) treten erst seit Kurzem als cherfull men auf, vorher waren sie als Part E bekannt.

So wie auf der Bühne Menschen mit und ohne Handicap stehen, so wünschen sich die Organisatoren auch ein ebensolches Publikum – eine integrative Rock-Party eben!

Das Konzert findet am Samstag [24. November 2012] im „Stay Wild“ in Iserlohn statt (Arnsbergerstr. 12) und beginnt um 21 Uhr, der Einlass erfolgt bereits ab 20 Uhr. Der Eintritt beträgt regulär fünf Euro, für Studenten, Menschen mit Behinderung und Besucher Ü50 3,50 Euro. Karten gibt es ausschließlich an der Abendkasse.

Die Iserlohner Werkstätten treten mit der integrativen Rock Party übrigens zum ersten Mal als Veranstalter eines Konzerts auf. Die Iserlohner Werkstätten gGmbH ist ein Unternehmen der Diakonie Mark-Ruhr und arbeitet sowohl nach pädagogischen, als auch nach wirtschaftlichen und technischen Grundsätzen für und mit Menschen mit Handicap. Alle Bandmitglieder von „Workers Delight“ sind auch Mitarbeiter der Werkstätten.

Quelle: Diakonie Mark-Ruhr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"