Weitere Nachrichten aus dem NRW-online.org Netzwerk:

Menden: Poenigeturm und Schmarotzerhaus geöffnet

Menden. Am Samstag [06. Oktober 2012] ist der mittelalterliche Poenigeturm in der Turmstraße von 11 – 12 Uhr geöffnet. Georg Hanke und Michael Jennes stehen interessierten Besuchern für Fragen zur Verfügung.

Dabei besteht auch die Gelegenheit, die Ausstellung „47 Hexenprozesse in der Stadt“ der beiden Künstlerinnen Ulla Brockfeld und Dagmar Müller zu besichtigen. Die Hexenschreine, die sich auf die noch erhaltenen Hexenprotokolle aus den Jahren 1628-31 beziehen, fügen sich auf einzigartige Weise in das alte Gemäuer ein, das einmal als Gefängnisturm gedient hat. Den Besuchern wird empfohlen, sich eine Taschenlampe mitzubringen, um in die Schreine zu leuchten.

Ebenfalls von 11 bis 12 Uhr ist das Schmarotzerhaus An der Stadtmauer 5 geöffnet. Stadtführerin Berthild Brunswicker gibt kurze Informationen zum Wohnen und Arbeiten in dem 300 Jahre alten Fachwerkhaus. Auch die Lager- und Schlafräume im Obergeschoss können besichtigt werden.

Quelle: Stadt Menden (Sauerland)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"