Weitere Nachrichten aus dem NRW-online.org Netzwerk:

Neujahrskonzert der Jungen Philharmonie Köln in Soest

Sonntag, 6. Januar 2013, 19:00 Uhr, Stadthalle Soest

Zum 17. Mal in Folge wird dieses erstklassige Ensemble ein Feuerwerk klassischer Melodien zum Neujahresbeginn in der Stadthalle Soest präsentieren.

Unter dem Motto »Feste italiane« lädt die Junge Philharmonie Köln ein. Felix Mendelssohn-Bartholdys »Italienische Sinfonie« bildet den Rahmen für ein stimmungsvolles Programm italienischer Musik, mit dem Volker Hartung sein Publikum auf das Jahr 2013 einstimmen möchte.

Der hochbegabte junge Violinist Roman Kim spielt als Solist das brillante Rondo aus Niccolò Paganinis anspruchsvollem Violinkonzert Nr. 1 und legt daraufhin mit Antonio Bazzinis »Tanz der Kobolde« eine virtuose Kür hin. Gioachino Rossinis Ouvertüre zu »L’Italiana in Algeri« steht stellvertretend für das Werk eines der erfolgreichsten Opernkomponisten der italienischen Musikgeschichte.

Natürlich muss das Publikum aber auch bei diesem Konzert nicht auf die Wiener Walzer verzichten, ohne die kein Neujahrskonzert auskommt. Johann Strauß wird mit »Rosen aus dem Süden« sowie seinen beliebtesten Hits »An der schönen blauen Donau« und dem berühmten »Kaiser-Walzer«, den charmanten Glanz der k. u. k. –Monarchie wiederauferstehen lassen. Prosit Neujahr!

Im Programm:

Gioachino Rossini Ouvertüre zu »L’Italiana in Algeri«

Niccolò Paganini »Rondo« aus: Violinkonzert Nr. 1

Antonio Bazzini »Tanz der Kobolde«

Felix Mendelssohn-Bartholdy »Italienische Sinfonie« 1. und 4. Satz

Johann Strauss »Rosen aus dem Süden«, »An der schönen blauen Donau«, »Kaiser-Walzer«

Bereits 1972 wurde die Junge Philharmonie Köln gegründet. Volker Hartung übernahm 1986 die künstlerische Leitung. Spätestens seit der Zusammenarbeit mit dem britischen Ausnahmegeiger Nigel Kennedy in den Jahren 1997- 1999 gilt die Junge Philharmonie Köln als ein Orchester, das einen Platz in den oberen Etagen der klassischen Musik beanspruchen darf. Zupackender Elan und erfrischendes Temperament bei unbedingter Werktreue, mit diesem erfolgreichen Konzept, begeistert das Orchester seit Jahren.

Die vielen Stammkunden des Soester Neujahrskonzerts wissen, dass an diesem Tag die leichte Muse mit Schalk und Humor vom Chefdirigent Volker Hartung regiert.

Das Neujahrsprogramm ist eine smarte Kombination aus Wiener-Walzer-Seligkeit und klassischen Evergreens, mit der unsere Solisten nur zu gerne ihre Virtuosität unter Beweis stellen. An Spielwitz ist also kein Mangel, ebenso wenig an Einfallsreichtum unseres Maestros bei der Moderation der Stücke.

Veranstalter: Stadthalle Soest GmbH

Tickets Preise
Kategorie

Kategorie I
26,50 €

Kategorie II
24,50 €

Schüler/Studenten
18,00 €

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"