Bad BerleburgBlaulichtreportSiegen-Wittgenstein

Auseinandersetzung zwischen Flüchtlingen endete blutig

Bad Berleburg (ots) – Im Anschluss an eine Auseinandersetzung zwischen zwei männlichen Asylbewerbern am Dienstagmorgen (07.07.) in Bad Berleburg wurde einer der beiden Männer verletzt in ein örtliches Krankenhaus eingeliefert. Warum es zu dem Streit gekommen ist, das ist zurzeit noch nicht geklärt. Kriminalbeamte der Bad Berleburger Kriminalpolizei sind im Moment damit beschäftigt, die Hintergründe zu beleuchten. Die Ermittlungen und damit auch die Aufklärung der Straftat gestalten sich schwierig, da sich die beiden Beteiligten in ihren Angaben fundamental widersprechen und offensichtlich niemand sonst etwas von der Sache mitbekommen hat.

Nach bisher vorliegenden, gesicherten Erkenntnissen der Bad Berleburger Kriminalpolizei ist aber klar, bei dem Streit der beiden Männer aus Marokko ging es um Geld. Im Verlauf des Konflikts, der sich etwa zwischen 08.30 und 08.45 Uhr in einem Waldstück außerhalb aber unweit der Unterkunftseinrichtung und in der Nähe der Straße “Berlebach” abgespielt hat, kam auch ein Messer zum Einsatz. In einem Gerangel zog sich der 18-Jährige schwere, aber nicht lebensbedrohliche Schnittverletzungen zu. Ein Rettungswagen brachte den Mann, der zunächst nicht vernehmungsfähig war, in ein Krankenhaus. Seinen 32-jährigen Landsmann nahmen Einsatzkräfte der Polizei an Ort und Stelle in Gewahrsam und brachten ihn zur Wache. Hier wurde der Mann zur Sache angehört und anschließend bis auf weiteres auf freien Fuß gesetzt. Der 18-Jährige hat das Krankenhaus am Mittwoch (08.07.) auf seinen Wunsch hin und auf eigene Verantwortung verlassen. Er wurde anschließend zum Sachverhalt vernommen. Die weiteren Ermittlungen in der Sache laufen.

Die Kriminalpolizei in Bad Berleburg bittet mögliche Zeugen, die Angaben machen können zum Sachverhalt, sich unter der Telefonnummer 02751 909-0 direkt mit den Ermittlern in Verbindung zu setzen. Jeder Hinweis kann bei der Aufklärung der Straftat helfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"