Aktuelles aus den OrtenBurbachSiegen-WittgensteinTourismus

Das Buchhellertal entdecken – Spannende Zeitreise über den Trödelsteinpfad

Burbach – „Der Weg ist das Ziel“, diese bekannte Weisheit des Konfuzius kennt wohl jeder – aber was kann man am Rande des Weges entdecken? Welche Spuren hat die Vergangenheit hinterlassen? Welche spannenden Geschichten verbergen sich hinter teilweise kaum erkennbaren Relikten der früheren Zeit? Gerhard Gläser, Burbacher Heimatforscher, hat viel zu erzählen und nimmt Interessierte mit auf eine wunderbare Zeitreise durch das wildromatische Buchhellertal auf dem Trödelsteinpfad.

Foto: K.-P. Kappest – Rothaarsteig

Neben den eindrucksvollen Naturschönheiten, die dieser Weg zu bieten hat, gibt es viele Begebenheiten rund um den Bergbau, alte Handelswege und prägende Ereignisse, von denen Gerhard Gläser zu berichten weiß. Freuen Sie sich auf Entdeckungen der besonderen Art, eine tolle Wanderung und eine Reise in die Vergangenheit. Treffpunkt für die dreistündige, kostenlose Exkursion ist der Parkplatz an der Mehrzweckhalle Wahlbach am 22. April um 14 Uhr.

Um eine Anmeldung wird bei der Tourist-Information im Rathaus Burbach, E-Mail: [email protected], Telefon 02736/45-22 gebeten.

Veröffentlicht von:

Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou veröffentlichte diesen Artikel auf Südwestfalen Nachrichten. Sie ist in der Lüdenscheider Redaktion unter 02351-9749710 und per Mail unter [email protected] erreichbar.

Themen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!