50 Jahre
HAIR
The American Tribal Love-Rock MUSICAL

Siegen, Siegerlandhalle
Mittwoch, 16. März 2016, 20 Uhr

Siegen – „Make love, not war“ ist das Motto der Hippiebewegung der 68er. Esoterik, Raucherstäbchen, LSD und freie Liebe sind die kennzeichnenden Attribute der Blumenkinder. In dem Musical HAIR geht es darum, in Zeiten von Krieg, Rassentrennung und Autorität ein neues Lebensgefühl zu entdecken. Eine Ära ganz im Zeichen von „Aquarius“.

Die Geschichte handelt von Claude H. Bukowski, welcher aus patriotisch-bürgerlichen Verhältnissen kommt, und der Hippie-Truppe von George Berger und seinen Freunden. Ein innerer Konflikt breitet sich in Claude aus, als der konservativ erzogene junge Mann immer mehr Erfahrungen mit dem rebellischen Berger und seinen Freunden macht. Als Claude zum Krieg einberufen wird muss er eine schwierige Entscheidung treffen: Soll er seine neu erworbenen, pazifistischen Ideale ignorieren und als Soldat in Vietnam seinem Land dienen, Menschen töten und sein eigenes Leben riskieren? Oder verweigert er den Dienst und nimmt somit eine Gefängnisstrafe und gesellschaftliche Ächtung in Kauf?

HAIR ist ein Meilenstein des Musiktheaters. Die Vorlage lieferten Gerome Ragni und James Rado, die sich als einfache Schauspieler kennenlernten. Provokationen des damaligen modernen Theaters und Unruhen durch Protestbewegungen brachten sie dazu, einen Text als Symbiose aus harten, vorwurfsvollen Zeilen und einer friedlichen, weichen Poesie zu schaffen. Die Harmonie dieser Kontraste veranschaulicht die inhaltliche Bedeutung und Spannung.

Quelle: JoKo GmbH/JoKo Promotion

Quelle: JoKo GmbH/JoKo Promotion

Nach unzähligen Off-Broadway Aufführungen arbeiteten die beiden Schöpfer nun gemeinsam mit dem Kirchenmusiker und Organist Galt MacDermot an einer musikalischen Inszenierung. Es entsteht ein Einklang aus Rhythmus, Harmonie und Instrumentierung. Die ersten Aufführungen des Musicals wurden durch den Regisseur Bertrand Castelli unterstützt. Er selbst war Anführer mehrerer Friedensmärsche und saß für seine Ideale auch schon im Gefängnis ein. Durch seine persönlichen Erfahrungen schaffte er es, HAIR die radikale, pazifistische Philosophie einzuhauchen und machte das Musical dadurch zu einem außergewöhnlichen Erlebnis.

Der Vorverkauf zum großen Event für die ganze Familie hat bereits begonnen. Karten für das Musical „50 Jahre HAIR“ am 16. März 2016, 20 Uhr, in der Siegerlandhalle, sind erhältlich bei der Siegerlandhalle, Koblenzer Straße 151, Tel.-Nr. 0271/2330727; Konzertkasse, Obergraben 39, Tel. 0271/5940-350; Leserservice WP/WR, Mayersche Buchhandlung, Bahnhofstraße 28, Tel. 01802/404076; EuroTicketStore/EuroFanStore in Weidenau, Tel.: 0271-7700261, Musicbox Dillenburg, sowie bei allen bekannten CTS- und Reservix-Vorverkaufsstellen.

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere