Freudenberg – Umweltsünder deponierten am vergangenen Wochenende in Freudenberg an gleich mehreren Stellen neben der Krottorfer Straße/L 562 im Bereich des Flecker Waldes in erheblichem Ausmaß illegal Abfälle.

Dieser Umweltfrevel wurde nicht nur von dem zuständigen Jagdausübungsberechtigten, sondern auch von einem dort zufällig vorbeifahrenden Kriminalbeamten bemerkt. Und auch bei der Stadt Freudenberg gingen mehrere diesbezügliche Anrufe aufmerksamer Bürger ein. Das Ausmaß der illegal entsorgten Abfälle aus Holzteilen, Bauschutt, Kunststoffbehältern, Schläuchen, Teppichen, Kisten und Stangen maß immerhin eine Fläche von mehreren Quadratmetern bei 1.50 Meter Höhe. Zumindest ein Umweltsünder scheint aber bereits festzustehen. Dieser hatte nämlich dummerweise bei der illegalen Müllentsorgung auch Schriftstücke mit seiner eigenen Anschrift entsorgt.

Quelle: Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein

Veröffentlicht von:

Annalena Rüsche
Annalena Rüsche
Annalena Rüsche befindet sich aktuell in der Vorbereitung zum Studium. Sie absolviert in unserer Redaktion ihr Jahrespraktikum. Im Anschluss will Sie "Medienmanagement" studieren. In unserer Redaktion ist sie aktuell für den Newsdesk zuständig und hält Ausblick nach aktuellen und für unsere Leser wertvollen Informationen. Sie ist unter redaktion@suedwestfalen-nachrichten.de direkt erreichbar.

SüWeNa - Südwestfalen-Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere