Auf ein Neues…zum 70. Geburtstag!
Herman van Veen
Siegerlandhalle, Siegen
Donnerstag, 22.09.2016, 20 Uhr

Siegen – Für Ausnahmekünstler Herman van Veen waren die letzten Monate Zäsuren in seinem Leben. Ende letzten Jahres starb sein musikalischer Wegbegleiter aus Jugendtagen, Erik van der Wurff. Van Veen Fans werden sich erinnern: der stille Mann am Flügel, der nie ein Wort sagte, meist etwas mürrisch dreinblickte. Er war Herman‘s alter ego, ein Lebensfreund. Sein Verlust ist unersetzlich, menschlich und musikalisch. In den letzten gemeinsamen Jahren schloß Herman seine Auftritte oft mit den Worten: „Erik ist nicht der Pianist von van Veen, ich bin der Sänger vom Pianisten.“

Am 23. Mai 1974 trat im Staatstheater Wiesbaden zum ersten Mal ein unbekannter holländischer Clown auf, der kaum Deutsch sprach, aber singen konnte wie ein junger Gott. Sein deutschsprachiges Album „Ich hab ein zärtliches Gefühl“ (1973) verhalf ihm hier zum Durchbruch; seine Musikfabel von der Ente „Alfred Jacobus Kwak“ erlebte quer durch Europa Adaptionen als Kinderbuch, Bühnenstück und Zeichentrickserie. Formen und Genres waren ja stets einerlei, solange nur sein Staunen über fast alles adäquat zum Ausdruck kam. Mehr als 40 Jahre später ist Herman van Veen immer noch und wieder da. Am 14. März 2015 feierte er seinen 70. Geburtstag. Wie schon des Öfteren zu seinen runden Geburtstagen feiert er am liebsten mit seinen Fans. Sein deutsches Geburtskonzert fand am 24. März im Kurhaus Wiesbaden statt, der Stadt wo seine deutsche Karriere begann.

Herman van Veen (Quelle: JoKo Promotion/JoKo GmbH)

Herman van Veen (Quelle: JoKo Promotion/JoKo GmbH)

Erst im Herbst 2016 kommt die nächste große Deutschland-Tournee, die ihn am Donnerstag, 22. September, auch nach Siegen führen wird. Seit Ende der siebziger Jahre, seit über 35 Jahren, veranstaltet die Siegener Eventagentur JoKo-Promotion, die Konzerte von Herman van Veen in der Siegerlandhalle. Und bei nahezu jeder Deutschland-Tour stand Siegen auf dem Tourplan. Die Konzerte waren immer Höhepunkt des Konzertjahres und ausverkauft.

Der Sänger, Liedermacher, Geiger, Clown, Kabarettist, Komponist, Poet und Maler begeistert sein Publikum mehr denn je. Mit leisen Tönen und geistreichen, rätselhaften und verrückten Worten verzückt Herman van Veen sein Publikum seit Jahrzehnten in den Niederlanden, Frankreich, Belgien, Luxemburg, in Deutschland, Österreich, Schweiz und auch in Südafrika. Nach wie vor ist Herman van Veen in seinem Genre vollkommen einzigartig.

Aber auch im fünften Jahrzehnt seines so facettenreichen Schaffens fehlt dem poetischen Gesamtkunstwerk aus den Niederlanden für Selbstzufriedenheit die Zeit. Die kleinen Geschichten, die etwas in jedem zum Klingen bringen, spuckt das Leben alle Tag neu aus. Und bevor man sich recht versieht, ist bei ihm bereits eine neue Zeile, eine neue Ballade und dann ein neues Album daraus geworden.

Karten für das Konzert von Herman van Veen, am 22. September 2016 in der Siegerlandhalle, sind ab sofort erhältlich bei der Siegerlandhalle, Koblenzer Straße 151, Tel.-Nr. 0271/2330727; Konzertkasse Siegener Zeitung, Obergraben 39, Tel. 0271/5940-350; WP/WR Leserservice in der Mayerschen Buchhandlung, EuroTicketStore Weidenau, Musicbox Dillenburg, sowie bei allen bekannten CTS und Reservix-Vorverkaufsstellen.

Weitere Infos auf www.joko.de.

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema