Hilchenbach. Nach einer ersten Schätzung der Polizei entstand am 07.05.2010 bei einem Verkehrsunfall auf der B 62 im Bereich Lützel -Altenteich ein Sachschaden von rund 70.000 Euro. Ein 58-jähriger Fahrer eines aus dem Kreis Steinfurt stammenden Sattelzuges befand sich gegen 12.15 Uhr auf der Fahrt von Erndtebrück in Richtung Altenteich.

Im Bereich einer Linkskurve geriet der Fahrer aufgrund einer kleinen Unachtsamkeit von der Fahrbahn ab und geriet alsdann in einen etwa zwei Meter tiefen Straßengraben. Das Führerhaus des Sattelzugs kollidierte dabei noch mit einem Baum und wurde so total beschädigt. Auf dem Sattelauflieger befanden sich so genannte “big bags” mit einem Pulver-Granulat-Gemisch.
Der Sattelzug muss nun aus dem Straßengraben geborgen werden. Vorher gilt es allerdings noch, die Ladung zunächst einmal zu entladen. Die diesbezüglichen Maßnahmen werden daher noch geraume Zeit in Anspruch nehmen.
Der Fahrer wurde bei dem Unfall lediglich leicht verletzt.

Veröffentlicht von:

Internetexperte Sven Oliver Rüsche
Internetexperte Sven Oliver Rüsche
Sven Oliver Rüsche ist parteilos und Herausgeber der Südwestfalen-Nachrichten und schreibt über Vereine, Menschen, Tourismus und die Wirtschaft. Er ist als Journalist Mitglied im DPV Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V. / Mitgliedsnummer: DE-537932-001 / Int. Press-Card: 613159-537932-002. Er ist erreichbar unter: redaktion@suedwestfalen-nachrichten.de

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema